Willkommen Anonymous, es sind 38 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Diskussionsforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: zauriel, juh
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: PC-Helpcenter
Seite: |< <<< << 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239
C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 11.06.2017 um 16:00 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1935973

Näh, da ist alles normal eingestellt. Streng genommen geht der Rechner ja auch gar nicht in den Energiesparmodus oder ganz aus, sondern in den Ruhemodus. Das ist ja ein Fast-ausgeschaltet-sein.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 06.07.2017 um 11:44 Uhr       Zitatantwort        #1936286

Ich habe eine E-Mail in meiner mit Amazon verbundenen Addy, die mir sagt, dass über meinen Account eine teure Grafikkarte gekauft wurde, dass vermutet wird, dass dies ein unauthorisierter Zugriff ist und ich mein Konto wiederherstellen soll. Die E-Mail sieht vom Layout und der Formulierung usw. 100% echt und Amazon mäßig aus. Aber wenn ich oben auf die Addy gehe, die mit Amazon Kundenservice angegeben ist kommt die Adresse "info@49waystolife.com". Das klingt doch stark nach Scam! Außerdem gibt der Derefferer für den Button "Konto wiederherstellen" eine bitly.com Adresse an.

Edit: Hab mich normal eingeloggt bei Amazon (natürlich nicht über den Link) und ist nichts angezeigt, auch keine Bestellung, also falls auch jemand sowas kriegt, schauts euch genauer an bzw. setzt die oben genannte E-Mail direkt auf die Blacklist. Ziemlich professionell gemacht. Der Absender ist mit Amazon Kundenservice angegeben.

--
Karras

Pyrokar

Profil anschauen ]

erstellt am 06.07.2017 um 12:34 Uhr       Zitatantwort        #1936289

Grundsätzlich sollte man niemals Links in Emails verwenden, sondern die Seite immer selbst aufrufen. Und bei Absender kann man eintragen was immer man möchte, darauf darf man sich also auch nicht verlassen.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 06.07.2017 um 19:32 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936294

Meine Tante ist genau auf diese Amazon mail vor ein paar Tagen erst reingefallen. Zu meiner völligen Fassungslosigkeit, wie ich gestehen muss, weil ich so krass geschult hatte. Zum Glück ist sie dann stutzig geworden, als die den Sicherheitscode der Kreditkarte haben wollten und hat dann erstmal bei Amazon angerufen. Hätte sie schon wieder Ohrfeigen können...

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Wisdom25

Profil anschauen ]

erstellt am 07.07.2017 um 05:10 Uhr       Zitatantwort        #1936297

Vor Jahren hab ich Outlook Express verwendet, das in früheren Windows Versionen enthalten war. Bin dann auf Thunderbird umgestiegen, als ein neuer Rechner mit neuem Windows kein OE mehr hatte. Wollte meine alten Mails importieren, habe das aber nicht richig gemacht. Ich hätte wohl auf dem alten Rechner TB installieren sollen, von OE nach TB importieren und dann einen TB zu TB Export starten für Import in TB auf neuem Rechner.
Das ist lange her, beide PC gibt´s nicht mehr, allerdings den uralten OE Ordner mit den Mails. Weiß jemand, wie ich die doch noch nach TB bekomme? OE kann man ja nicht so einfach in W10 installieren.
Administrator
uzi

Profil anschauen ]

erstellt am 07.07.2017 um 07:24 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1936300

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Subsequent to launching Thunderbird for the first time, you can also go the the "Tools" menu, select "Import...", and then individually import your mail, address books, or settings from Outlook Express.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 26.08.2017 um 20:00 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936738

Hey!

Meine HDD hat im Urlaub nen Knack abbekommen. Hab sie dann mit chkdsk mehr oder weniger wieder hergestellt, so dass ich wenigstens drauf zugreifen kann. Nun bin ich wieder hier und will die Daten alle auf andere Platten kopieren, damit ich die Angeknackte in die Garantie schicken kann.

Nur hab ich chkdsk im Urlaub halt am Laptop gemacht und der, bzw. dessen chkdsk hat alle Dateien, mit denen er irgendwie in Berührung gekommen ist, mit dem "Die Datei stammt von einem anderen Computer. Der Zugriff wurde aus Sicherheitsgründen eventuell blockiert."-Flag versehen und jetzt kann mein normaler Rechner nicht mehr auf die zugreifen.

Gibt's ne Möglichkeit das Flag automatisch bei allen Dateien zu entfernen? Ich hab nämlich auch keine Lust tausende von Dateien manuell durchzugehen...

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Paul

Profil anschauen ]

erstellt am 26.08.2017 um 20:37 Uhr       Zitatantwort        #1936740

Ich hatte das auch mal, erinnere mich aber nicht mehr 100%ig an die Lösung. Aber ich meine, man kann den lokalen Nutzer den übergeordneten Ordner zu den Berechtigungen hinzufügen. Also bei den Eigenschaften, der Tab Sicherheit und da den Gruppen- oder Benutzernamen dich hinzufügen. Unter Umständen brauchst du dafür Admin-Rechte.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 26.08.2017 um 20:45 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936741

Hm, cool, das probier ich nochmal. Thx.

Hab gerade mal mal mit nem Tool namens ADS Scanner die NTFS streams getestet. Am normalen Rechner kann ich da die Streams bei Testdateien entfernen (das das sind die zone identifiers), aber auf der angeknackten HDD löscht er die scheinbar nicht, sondern tut nur so, womit das Flag auch nicht weggeht.

Ich teste weiter...

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 30.08.2017 um 19:04 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936760

Hm, ich bin irgendwie ratlos. Ich hab die Festplatte durch alle Tests und Reperaturen bei SeaTools geschickt (ist ne Seagate-HDD) und sie hat alles bestanden. Ich habe sie durch die HDDScans geschickt und sie hat auch da alle Tests besteht. Bei chkdsk sagte er aber trotzdem, dass rund 940 GB in fehlerhaften Sektoren sind und es immer Fehler im Dateisysem gab.

Dann hab ich die Platte formatiert (nicht schnell) und danach nochmal alle Tests durchlaufen lassen. Die besteht immer noch Seatools und HDDScan, aber jetzt besteht sie auch chkdsk /f /r mit 0 kb fehlerhaften Sektoren, wo es davor noch 929570064 kb waren.

Irgendwie weiß ich gar nich, ob die jetzt kaputt is oder nicht und wie ich die Garantie in Anspruch nehmen soll, wenn sie kaputt ist, weil Seagate halt nen Fehlercode haben will...

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 30.08.2017 um 21:22 Uhr       Zitatantwort        #1936764

Geplante Obsoleszenz ohne Garantieansprüche, die letzte Stufe der Großgaunerei

--
Karras

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 30.08.2017 um 21:52 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936766

Ich hab gigabyteweise Daten verloren, so groß ist die Gaunerei hier nicht, noch sind die Sorgen unangebracht...

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Pyrokar

Profil anschauen ]

erstellt am 30.08.2017 um 22:26 Uhr       Zitatantwort        #1936768

Wie alt ist die Festplatte denn?
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 30.08.2017 um 23:48 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936769

5 Monate. Grade erst im März gekauft.

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Administrator
uzi

Profil anschauen ]

erstellt am 31.08.2017 um 07:14 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1936771

hast du mal versucht, irgendeine support-adresse vom hersteller anzumailen und das problem zu schildern? mir persönlich wäre es jedenfalls zu heiß, so eine platte wieder in betrieb zu nehmen. wenn, dann nur im raid.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 31.08.2017 um 11:32 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936775

Das hab ich jetzt einfach mal gemacht. Mal gucken was Seagate antwortet.

Wobei mir jetzt gesagt wurde, dass das auch an dem HDD-Controller im externen Gehäuse liegen kann, weil die, vor allem wenn sie älter sind, meist nicht über 2,2 TB handlen können. Und mein Gehäuse hab ich zwar "erst" vor 4-5 Jahren gekauft, aber google sagt, dass das Ding bereits seit 2008 im Handel ist.

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Administrator
uzi

Profil anschauen ]

erstellt am 31.08.2017 um 11:41 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1936776

das müsste sich doch ausprobieren lassen: hdd ins externe gehäuse und chkdsk drüberrödeln lassen. wirst ja sehen, ob die fehler dann wieder da sind...
Pyrokar

Profil anschauen ]

erstellt am 31.08.2017 um 12:36 Uhr       Zitatantwort        #1936777

Innerhalb von 6 Monaten solltest du sonst auch noch volle Garantie haben.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 31.08.2017 um 13:42 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936778

uzi schrieb am 31.08.2017 um 11:41 Uhr:

das müsste sich doch ausprobieren lassen: hdd ins externe gehäuse und chkdsk drüberrödeln lassen. wirst ja sehen, ob die fehler dann wieder da sind...


Hab ich und sind sie nicht. Ist alles sehr seltsam hier...

Das Gehäuse is 10 Jahre alt, dass der da Probleme machen kann, könnt ich mir schon vorstellen.

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 31.08.2017 um 18:03 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936781

Antwort von Seagate!

Ergebnis: Meine Email wurde scheinbar nicht wirklich gelesen, weil mir mitgeteilt wurde, meine Garantie sei eigentlich verfallen, als ich die Festplatte geöffnet habe, weil ich sowas vorher mit dem Support abklären müsste. Aber aus Kulanz würden sie wohl auch eine geöffnete Festplatte noch ins Labor schicken.

Nicht das ich irgendwo auch nur ansatzweise irgendwas vom Öffnen der HDD geschrieben habe, sofern ich das richtig verstehe. Alles sehr mysteriös.

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 31.08.2017 um 23:31 Uhr       Zitatantwort        #1936784

Ich habe vor paar Tagen ne externe Seagate gekauft, das macht mir jetzt Sorgen

--
Karras

Pyrokar

Profil anschauen ]

erstellt am 31.08.2017 um 23:40 Uhr       Zitatantwort        #1936785

Das ist natürlich nur meine persönliche Erfahrung, aber ich habe den Eindruck, dass Seagate-Platten schneller kaputt werden als zum Beispiel die von Western Digital.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 01.09.2017 um 01:09 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936786

ich hab schon so viele kaputte WDs gehabt, bei mir ist der Eindruck genau andersrum.

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Administrator
uzi

Profil anschauen ]

erstellt am 01.09.2017 um 07:25 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1936787

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 09.09.2017 um 11:13 Uhr       Zitatantwort        #1936862

Hab mittlerweile ein leises knacken in meiner Soundausgabe.
Hab bereits die Anschlüsse gewechselt, verschiedene Geräte probiert und Staub weggeblasen. Mei bisheriges Fazit:
Das Problem hängt an der Hardware, nicht an den Ausgabegeräten.

Softwareseitig hab ich nichts geändert, wobei ich nicht ausschließen will, dass Windows in all seiner Weisheit irgendwas durch ein Update zerdeppert hat. Sicherheitshalber hab ich trotzdem mal neue Treiber installiert, half aber auch nicht.

Gibt es noch irgendwas das ich testen kann, bevor ich höchst offiziell verkünde, dass die OnBoard-Soundkarte nun nach ~6 Jahren wohl nen Schmarren hat?
Roman Kelthen

Profil anschauen ]

erstellt am 09.09.2017 um 17:39 Uhr       Zitatantwort        #1936867

Es könnte sein, dass der Digital-Analog-Wandler vom Onboard-Sound 'nen Schaden hat oder ein anderes Gerät oder eine Software diesen stört. Der HDMI-Sound-Treiber der Grafikkarte könnte z.B. solch ein Problem verursachen. Im Fall von Win7, kannst du mal mit der rechten Maustaste auf das Lautsprecher-Symbol unten rechts klicken und dort "Wiedergabegeräte" auswählen. In dem darauf folgenden Fenster kannst du dann alle verfügbaren Sound-Empfangsgeräte aktivieren und deaktivieren sowie ihre Konfiguration ändern.

Wenn du über entsprechende Hardware (Aktivboxen/Soundbar/Soundbase/Verstärker/Receiver) mit Optical-In (=TOSLINK) oder HDMI verfügst, kannst du mal testen wie es sich verhält, wenn du rein digital rausgehst. Über Optical-Out mittels Onboard-Sound oder über HDMI mittels Grafikkarte.

Mittels Optical-Out schleift der Onboard-Sound das digitale Sound-Signal 1:1 durch, ohne in die Verarbeitung dessen einzugreifen. Und mittels HDMI über die Grafikkarte macht der Onboard-Sound gar nix mehr. ;-)

--
NWN2 Character Building Tutorials: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] & [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 09.09.2017 um 20:25 Uhr       Zitatantwort        #1936869

Hah danke.

Der Soundschnodder hängt jetzt knisterfrei am Kopfhörerausgangs des Monitors.
Und damals beim Kauf hab ich noch gefragt "brauch ich wirklich nen Monitor mit Lautsprecher und Sound-Ausgang?"

(Und das alles zur rechten Zeit. Wenn man ständig nach Knacken und Knistern lauscht, entwickelt man eine leichte Paranoia)
Seite: |< <<< << 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239
Druckansicht   Thema: PC-Helpcenter  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Diskussionsforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 1.77 sec