Willkommen Anonymous, es sind 29 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Literaturforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: Turike
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Was lest ihr zurzeit?
Seite: |< <<< << 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 >> >>> >|
SteelWind

Profil anschauen ]

erstellt am 07.03.2008 um 16:16 Uhr eMail schreiben    ICQ 172846415  Zitatantwort        #1444091

Ich mach es kurz: Stephen King - Wahn
... bin zwar erst auf Seite 34, aber bisher gefällt es mir ganz gut. Zuweil sehr sarkastisch geschrieben.
Ob es empfehlenswert ist, kann ich natürlich noch nicht sagen.

--
Text ohne Inhalt. Für Rechtschreibfehler wenden Sie sich bitte an die Moderatoren.

Murthag

Profil anschauen ]

erstellt am 17.03.2008 um 11:42 Uhr     ICQ (auf Anfrage)  Zitatantwort        #1446914

Stardust von Neil Gaiman...

bin noch auf den ersten Seiten, aber bis jetzt haut es mich noch net von Hocker... aber das muss ja nix heißen, bin ja wie gesagt noch auf den ersten Seiten...

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
---Benjamin Franklin

Caine

Profil anschauen ]

erstellt am 17.03.2008 um 21:50 Uhr       Zitatantwort        #1447085

"Frankenstein" von Mary Shelley

Frankenstein ist ein echter Klassiker, hätte ich schon viel früher lesen sollen. Irgendwie sind die Verfilmungen teils schon arg weit weg vom Original und so genau habe ich über die Story nicht Bescheid gewusst. Wär hätte gedacht, dass Frankenstein im Roman sein legendäres Monster in Ingolstadt zusammengebastelt hat, also fast ein Nachbar von mir ist

--
- Na, Sie werden doch wohl wissen, ob Ihr Enkelkind ein Junge oder ein Mädchen ist?
- Wieso?
- Wie heißt denn das Kleine?
- Hoppenstedt. Wir heißen alle Hoppenstedt.


Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 17.03.2008 um 21:52 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1447086

Gaston Comics. Einfach nur großartig!


--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

dying despot

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI] / Havana Club

erstellt am 19.03.2008 um 02:30 Uhr       Zitatantwort        #1447417

Terry Pratchett - Ein Hut voller Sterne

Nett, nett, nett. Hab noch nicht soviele Scheibenweltromane gelesen (erst einen... ). Aber der mir vorliegende ist bisher ganz nett, auch wenn ich ihn schwerlich mit anderen vergleichen kann.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

"Die Spur ist der Clou." - YDKJ

Serinir

Profil anschauen ]

erstellt am 19.03.2008 um 08:13 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen  ICQ 175835951  Zitatantwort        #1447423

Wedge schrieb am 17.03.2008 um 21:52 Uhr:

Gaston Comics. Einfach nur großartig!

Ich erinner mich daran davon frueher Unmengen aus der Stadtbibliothek angeschleppt zu haben. Allerdings erst, nachdem ich alle Spirou & Fantasio Comics gelesen habe

Ich bin grad by The Meaning of the 21st Century von James Martin; das Buch geht auf zentrale Probleme und Chancen der Menschheit in der Zukunft ein. Natuerlich auch Klimawandel.
Leider ist das Buch an manchen Stellen gradezu erschreckend oberflaechlich, z.B. wenn diskutiert wird, was tolles mit In Vitro-Befruchtung doch alles moeglich ist oder Wasserstoffantrieb propagiert wird . Letztlich sind aber doch viele tolle Informationen und Aussichten drin.

--
"You can't make an omelette without ruthlessly crushing a dozen of eggs beneath you stell boots and then publicly disemboweling the chickens that laid them as a warning to others."

Murthag

Profil anschauen ]

erstellt am 22.03.2008 um 13:03 Uhr     ICQ (auf Anfrage)  Zitatantwort        #1448393

"Die Jedi-Akademie Trilogie" von Kevin J. Anderson... Die gefällt mir ziemlich gut... bin jetzt am dritten Band -Die Meister der Macht-...

Stardust war... naja... nicht so mein Fall...

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
---Benjamin Franklin

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 22.03.2008 um 13:44 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1448407

Aus gegebenem Anlass habe ich die Odyssee-Reihe aus dem Regal geholt. Rama wartet auch noch.

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Elhan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Grausames Kaiserreich des Zan-Chan

erstellt am 22.03.2008 um 14:22 Uhr       Zitatantwort        #1448416

dying despot schrieb am 19.03.2008 um 02:30 Uhr:

Terry Pratchett - Ein Hut voller Sterne

Nett, nett, nett. Hab noch nicht soviele Scheibenweltromane gelesen (erst einen... ). Aber der mir vorliegende ist bisher ganz nett, auch wenn ich ihn schwerlich mit anderen vergleichen kann.


Welchen denn? Ein Hut voller Sterne macht recht wenig Sinn ohne Kleine Freie Männer

--
Everything's better with pirates-

Ricardor

Profil anschauen ]

erstellt am 22.03.2008 um 14:23 Uhr       Zitatantwort        #1448417

The Zombie Survival Guide

--
Ricardor

dying despot

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI] / Havana Club

erstellt am 22.03.2008 um 14:29 Uhr       Zitatantwort        #1448418

@Elhan: Wie meinen? Die "Wir-Sind-Die-Größten" kommen drin vor...

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

"Die Spur ist der Clou." - YDKJ

Elhan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Grausames Kaiserreich des Zan-Chan

erstellt am 22.03.2008 um 15:43 Uhr       Zitatantwort        #1448430

Ja, aber Kleine Freie Männer ist der Anfang dieser Trilogie. Es lohnt sich also, das zuerst zu lesen - daher ja meine indirekte Frage, ob Du das vorher gelesen hast oder welchen Pratchett sonst.

--
Everything's better with pirates-

dying despot

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI] / Havana Club

erstellt am 22.03.2008 um 16:01 Uhr       Zitatantwort        #1448433

Aha! Es handelt sich um eine Trilogie. Das ließ sich ja bereits vermuten. Naja. Hab's günstig irgendwo bekommen und nicht wirklich geschaut, ob's zu einer "Serie" gehört.

Der erste Teil dürfte demzufolge der mit der Feenkönigin sein. Der zweite, welchen ich dann vermutlich habe, der mit dem Schwärmer.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

"Die Spur ist der Clou." - YDKJ

Elhan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Grausames Kaiserreich des Zan-Chan

erstellt am 22.03.2008 um 16:16 Uhr       Zitatantwort        #1448435

Si.

--
Everything's better with pirates-

Vampire

Profil anschauen ]

erstellt am 22.03.2008 um 16:25 Uhr     Skype Kolja Kallies  Zitatantwort        #1448438

Die Märchen der Gebrüder Grimm. Aber nicht die aus der Kinderabteilung sondern die in welchen bei den meisten jemand drauf geht und davon oftmals die Bösen gewinnen. Teilweise echt kranker Scheiß.

Tach, ich bin die Hexe die dir zu deinem Königreich verholfen hat und jetzt verlange ich den Tribut. Hau deinen beiden kleinen Babys die Köpfe ab. - Oki-doki! *hack*

Die hatten teilweise echt interessante Arten von Hinrichtungen. Junge Frauen in Fässer setzen, die Fässerinnenwände mit Nägeln spicken und dann den Berg runter rollen lassen. Da ist Leute im Wald fesseln und von Tieren zerreißen lassen ja recht schnöde gegen und lebendig auf dem Scheiterhaufen verbrennen ist die ganz einfallslose Idee.

--
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." - Kurt Cobain

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 01.04.2008 um 23:27 Uhr       Zitatantwort        #1451243

Love von Stephen King. Ungewöhnlich und FAST ohne übernatürlichen Horror. Er fängt nach dem Tod der wichtigsten Figur an, nämlich dem Schriftsteller (soweit zur Originalität!) Scott Landon. Die Witwe Lisey, fast 60 aber immer noch ein zähes sexy Mauerblümchen, entdeckt dokumentarische Aufzeichnungen im Nachlass und erzählt in drei Zeitebenen die ganze Geschichte. Zwischendurch wird sie noch von einem Wahnsinnigen gejagt und heilt Katatonie. Hauptmotiv ist die Liebe zwischen den Ehepartnern und teilweise ist das ganze - für King - zärtlich nostalgisch erzählt. Dazwischen ein paar phantastische Schnörkel, die King-Lesern allerdings kaum neu sind. Die packende aber recht kurze Geschichte der Landon-Geschwister ist der Höhepunkt, der restliche Roman ist streckenweise langweilig.

Ich vermute, dass der Roman GANZ ohne übernatürlichen Horror sondern nur mit dem ganz normalen Wahnsinnn wesentlich besser gewesen wäre.
onefat

Profil anschauen ]

erstellt am 02.04.2008 um 03:25 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1451265

Ich les grad zum zweiten Mal Les Bienveillanted von Jonathan Littell
und zum ersten Mal Shikasta von Doris Lessing
sowie die Frames Trilogie von John Banville.

--
(\__/)
(='.'=) This is Bunny. Copy and paste bunny into your
(")_(") signature to help him gain world domination.

Moderator
Turike

Profil anschauen ]

erstellt am 02.04.2008 um 11:05 Uhr     ICQ 106878103  Zitatantwort        #1451304

Peter Scholl-Latour: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Eine recht persönliche aber interessant geschriebene Bilanz der drei Indochinakriege, beginnend 1946 mit der "Wiederkehr" der Franzosen inkl. Blegischer Legion, nach Vietnam. Wer ein Interesse an Indochina und/oder der Geschichte dieser Region hat sollte das gelesen haben.

--
"I’ve seen things you people wouldn’t believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser Gate. All those moments will be lost in time like tears in rain. ... Time to die."
---Roy Batty

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 10.04.2008 um 20:50 Uhr       Zitatantwort        #1453246

Philip K. Dick - Der Dunkle Schirm. Wurde irgendwo in diesem Thema schonmal erwähnt. Es geht um einen Undercoveragenten im Drogenmilieu, der selbst Drogensucht und Wahnsinn verfällt. Das Buch ist so geschrieben, dass es einen beim Lesen in eine Art Drogenrausch (eher -elend) versetzen kann.
Dunkle Seelenessenz

Profil anschauen ]

erstellt am 10.04.2008 um 20:59 Uhr eMail schreiben    ICQ 149052329  Zitatantwort        #1453250

Turike schrieb am 02.04.2008 um 11:05 Uhr:

Peter Scholl-Latour: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Eine recht persönliche aber interessant geschriebene Bilanz der drei Indochinakriege, beginnend 1946 mit der "Wiederkehr" der Franzosen inkl. Blegischer Legion, nach Vietnam. Wer ein Interesse an Indochina und/oder der Geschichte dieser Region hat sollte das gelesen haben.


Ohja, das hab ich auch mal in der Hand gehabt. Faszinierend
Bis meine Eltern es mir weggenommen haben, und ich es innerhalb von 10 Jharen nicht wiedergefunden habe
Vielleicht haben sie mich als 11 Jährigen zu jung für die Materie gehalten

Meine Lektüre von Nicht-Wirklich-Büchern fürs Studium geht weiter:
Rousseau - Der Gesellschaftsvertrag
Kann ich jedem empfehlen, der sich ein wenig für Politiktheorie interessiert. Ist weitaus lesbarer geschrieben, als der sonstige Philosophenkram

Aristoteles - Buch 7 & 8 der Metaphysik

Birnbacher - Natürlichkeit

--
"Wer im Grashaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen"
-- Dunkelelfische Volksweisheit

Jhaan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI]

erstellt am 10.04.2008 um 21:06 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1453252

Nachdem ich eine Pause eingelegt hatte (die nächsten Bände waren nicht in Reichweite) und die "North & South" Trilogie von John Jakes mal wieder gelesen habe, bin ich inzwischen beim zweiten Band von Merles "Fortune de France" Reihe "In unseren grünen Jahren".

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
-
Die Menschen sind heutzutage nicht schlechter, als sie früher waren. Nur die Berichterstattung ist gründlicher geworden. (William Faulkner)

Murthag

Profil anschauen ]

erstellt am 14.04.2008 um 15:37 Uhr     ICQ (auf Anfrage)  Zitatantwort        #1453927

"Elfentanz" von Wolfgang Hohlbein.... gefällt mir bis jetzt ganz gut... ich verstehe nicht, was so viele Leute gegen Hohlbein haben... ich habe zwar bis jetzt nicht viel von ihm gelesen, aber das was ich gelesen habe, das war gut...(Das Druidentor, Unterland, Der Greif, Midgard und Märchenmond)

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
---Benjamin Franklin

C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 14.04.2008 um 15:52 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1453935

Der Greif & Im Jahr des Greifen (DSA) fand ich von Hohlbein auch ziemlich gut. Gerade letzteres war für mich ein Paradebeispiel dessen, was man dieser Tage gemeinhin als "Dark Fantasy" bezeichnet.

Lese zur Zeit selbst gerade Cornell Woolrich's "Die Nacht hat tausend Augen". Danach kommt Peter Mayle dran.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Elhan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Grausames Kaiserreich des Zan-Chan

erstellt am 14.04.2008 um 16:13 Uhr       Zitatantwort        #1453941

Da wir im Bachelor ordentlich preschen und pauken, habe ich kaum Zeit was zu lesen, außer den Studienbüchern.
Diese wären:
1. "De finibus" von Cicero.
2. diverse Schriften von Epikur.
3. "de vita beata" von Seneca.
4. "de visione dei" von Cusanus.
5. "Die Beiden Grundprobleme der Ethik" von Schopenhauer
6. Das Handbüchlein und Unterredungen von Epiktet.
7. Kritik der reinen Vernunft (ist wohl ein Fortsetzungsseminar, weil wir "nur" bis zum Ende der transzendentalen Ästhetik kommen werden) von Kant.
8. Diverse Schriften von Simmel und Konsorten.
Wird ganz schön anstrengend

Ansonsten versuche ich mich mit den Zwölf Königreichen von Fuyumi Ono, erstes Buch.



--
Everything's better with pirates-

Usul

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Respect Sieg Wahrheit!

erstellt am 14.04.2008 um 17:12 Uhr     ICQ 239152526  Zitatantwort        #1453955

Murthag schrieb am 14.04.2008 um 15:37 Uhr:

"Elfentanz" von Wolfgang Hohlbein.... gefällt mir bis jetzt ganz gut... ich verstehe nicht, was so viele Leute gegen Hohlbein haben... ich habe zwar bis jetzt nicht viel von ihm gelesen, aber das was ich gelesen habe, das war gut...(Das Druidentor, Unterland, Der Greif, Midgard und Märchenmond)


Das kommt, wenn man mehr von ihm gelesen hat. Dann ähneln sich alle Bücher immer mehr und auch der Stil wirkt zunehmend flapsig.

--
Gerade in der PS3: Fallout New Vegas
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Dunkle Seelenessenz

Profil anschauen ]

erstellt am 14.04.2008 um 17:18 Uhr eMail schreiben    ICQ 149052329  Zitatantwort        #1453956

Huh? Das Jahr des Greifen ist doch von Bernhard Hennen, oder wieso steht da sein Name auf dem Umschlag?

Elhan schrieb am 14.04.2008 um 16:13 Uhr:

Da wir im Bachelor ordentlich preschen und pauken, habe ich kaum Zeit was zu lesen, außer den Studienbüchern.
Diese wären:
1. "De finibus" von Cicero.
2. diverse Schriften von Epikur.
3. "de vita beata" von Seneca.
4. "de visione dei" von Cusanus.
5. "Die Beiden Grundprobleme der Ethik" von Schopenhauer
6. Das Handbüchlein und Unterredungen von Epiktet.
7. Kritik der reinen Vernunft (ist wohl ein Fortsetzungsseminar, weil wir "nur" bis zum Ende der transzendentalen Ästhetik kommen werden) von Kant.
8. Diverse Schriften von Simmel und Konsorten.
Wird ganz schön anstrengend

Ansonsten versuche ich mich mit den Zwölf Königreichen von Fuyumi Ono, erstes Buch.



Germanistik/Philosophie Kombination? Oder lest ihr KdrV aus sprachwissenschaftlichem Anlass?

--
"Wer im Grashaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen"
-- Dunkelelfische Volksweisheit

Elhan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Grausames Kaiserreich des Zan-Chan

erstellt am 14.04.2008 um 17:24 Uhr       Zitatantwort        #1453957

Philosophie/Geschichte. In Geschichte gibt's noch sehr viel mehr zu lesen, aber das ist mehr Fachliteratur als spezielle Autoren.

Nein, KrV wird durchgeprügelt, durchleuchtet, analysiert usw.

--
Everything's better with pirates-

Dunkle Seelenessenz

Profil anschauen ]

erstellt am 14.04.2008 um 17:40 Uhr eMail schreiben    ICQ 149052329  Zitatantwort        #1453959

Ah, auch nicht schlecht

Ja, wirst sicher viel Spaß mit dem alten Immanuel haben
Ich finde, dass man Kant wunderbar pädagogisch in der Schule einsetzen könnte. Einfach ein halbes Jahr mal nen Kant Text lesen und am Ende sagen: "So, Kinder, jetzt wisst ihr, wie es ist, Bandwurmsätze lesen zu müssen."

Und dass ihr nicht weit kommen werdet, ist bei Kant auch kaum anders zu machen. Kant ist sogar, was deutschen Idealismus angeht (wo ich ihn jetzt frecherweise einfach mal zurechne), noch recht umgänglich. Bei Fichtes "Grundlagen des Naturrechts..." haben wir 40-50 Seiten im Semester geschafft. Und der Hegel-Lektürekurs, den ich nach zwei Sitzungen fluchtartig wieder verlassen habe, soll sich gerüchterweise mit wenigen Paragraphen aus der Einleitung herrumgeschlagen haben

--
"Wer im Grashaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen"
-- Dunkelelfische Volksweisheit

onefat

Profil anschauen ]

erstellt am 14.04.2008 um 17:54 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1453964

Mhm, Hegel ist fies. Adornokurse sind ähnlich, da kommt man mit einem Kapitel fürs ganze Semester aus.

--
(\__/)
(='.'=) This is Bunny. Copy and paste bunny into your
(")_(") signature to help him gain world domination.

Avantenor

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Zukünftiger Deutscher Kaiser, Silberwald, Annah-Fanclub, RPGuides.de

erstellt am 14.04.2008 um 17:56 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1453966

Adorno ist grässlich. Ich hatte ein Adorno-Seminar, das hat mir für den Rest meines Lebens gelangt. Ich sage nur Erziehung nach Ausschwitz. Denn die Gefahr lauert bekanntlich auf dem Lande, drum lasst uns Erziehungstrupps aussenden, dieses Übel auszurotten...

Linke Sozialutopien.

--
requiescat in pace

Seite: |< <<< << 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 >> >>> >|
Druckansicht   Thema: Was lest ihr zurzeit?  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Literaturforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.21 sec