Willkommen Anonymous, es sind 23 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Literaturforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: Turike
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Was lest ihr zurzeit?
Seite: |< <<< << 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 >> >>> >|
Ocalas

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
quos deus perdere vult

erstellt am 08.09.2008 um 15:23 Uhr     ICQ 160111642  Zitatantwort        #1499619

Nachtrag zu diversen gelesenen Büchern:

Mephisto: Habe ich am Samstag zu Ende gelesen. Vor allem die biographischen Erläuterungen zum Autor haben mich nachdenklich werden lassen, weil das Buch in einem gänzlich anderen Licht erscheint, wenn man die persönliche Beziehung von Klaus und Erika Mann zu Gustav Gründgens berücksichtigt (Erika Mann war kurzzeitig sogar mit Gründgens verheiratet!). Die ganze Diskussion über die Qualität des Romans hängt letztendlich daran, ob er als exemplarisch für Karrierismus im Dritten Reich gesehen werden kann, oder ob es einfach nur Klaus Manns persönliche Abrechnung mit Gründgens ist.
Ich persönlich tendiere eher zu ersterer Ansicht. Der Roman ist zu empfehlen, weil er in flüssiger und moderner Sprache das Thema Theaterwirtschaft und Filmindustrie im Dritten Reich anschneidet und die Darstellung des oben genannten Karrieristen, finde ich, nicht zu kurz kommt.

Edgar Allan Poe: Habe ich dann am Samstagabend doch noch mal aus dem Regal gezogen, nachdem draußen das passende Wetter herrschte und ich dachte, ich muss dem Buch doch noch mal ne Chance geben, aufgrund der Empfehlungen. Ich habe "The Masque of the Red Death" und dann "The Fall of the House of Usher" gelesen. Ich muss sagen, dass ich letztere Geschichte dann doch ganz gut fand, auch wenn die schreckliche Auflösung am Schluss mich eigentlich nicht wirklich vom Hocker gehauen hat. Aber den Erzähler Ethelred vorlesen zu lassen war eine nette Idee.

Ödön von Horvath - Jugend ohne Gott: Ich bin durch die Empfehlung meiner Freundin auf das Buch gestoßen. Die ersten zwei Seiten hab ich kurz reingeschmökert und dann mir das Buch selbst gekauft.
Ich muss sagen, mich hat irgendwie seit langem keine Erzählung mehr so gefesselt und fasziniert wie "Jugend ohne Gott". Es geht, grob gesagt, um einen Lehrer im Dritten Reich, der seinen Unterricht an den Vorgaben der NS Doktrin ausrichten muss und mehr oder minder hilflos beobachtet, wie die Jugend, die er miterziehen muss, zusehends verroht. Auf einem Zeltlager mit den Jugendlichen geschieht dann ein Mord unter Schülern, im Folgenden erzählt das Buch den Prozess, der überraschende Wendungen beinhaltet.
Das tolle an Horvath ist, dass er sehr offen und sehr deutlich schreibt und Dinge gerade heraus schildert, die wir Autoren der klassischen Moderne (Thomas Mann, Hermann Hesse, o.a.) einfach so nicht gesagt bekommen.
Was darüber hinaus noch die Faszination an dem Buch ausmacht, kann ich jetzt nicht so genau festnageln. Auf jeden Fall eine sehr große Empfehlung von mir!

--
"Glaube mir, du wirst in den Wäldern mehr lernen als in den Büchern.
Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."

Bernhard von Clairvaux, 1090 - 1153.

dying despot

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI] / Havana Club

erstellt am 12.09.2008 um 19:11 Uhr       Zitatantwort        #1500873

Ich habe mir heute Molières "Don Juan" und "Der Geizige" geholt. Hab schon vor einiger Zeit sein wohl bekanntestes Werk "Der Menschenfeind" gelesen und war wirklich überrascht, ob der Darstellung der Personen und deren Charaktere, die es schaffen, Molières Werke unheimlich modern erscheinen zu lassen, wenn man sie bspw. mit denen Schillers vergleicht. Aber der Anspruch, den Molière stellt, ist wohl auch ein anderer. Sein Schreibstil wirkt an manchen Stellen fast schon banal, wobei dahinter grundsätzlich eine Absicht verborgen ist.

Selten hat mich ein derartiges Werk so oft zum schmunzeln angeregt - Komödie hin oder her. Molière hätte mit einem ein klein wenig abweichenden Sprachstil auch heute erscheinen können. Passend ist es in jedem Fall. Ich will jedem das kleine Büchlein "Der Menschenfeind" ans Herz legen. Ist in nichtmal zwei Stunden durchgelesen und kostet als Reclam-Heft 2,40 Euro. Dazu hat es einen gewissen Wiederlesbarkeitswert. Es lohnt sich wirklich.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

"Die Spur ist der Clou." - YDKJ

Teerbaby

Profil anschauen ]

erstellt am 15.09.2008 um 11:18 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1501393

Hab mir jetzt mal Reptilia und Magma von Thomas Thiemeyer zugelegt.

Mit Reptilia hab ich mal angefangen und bisher gefällt es ganz gut. Aber ich bin noch nicht weit gekommen. Mal sehen, wie es sich im Vergleich zu - z.B. - Jurassic Park schlägt.

--
I'm sick of hearing about the wounded.
What about all the thousands of wonderful guys
who are fighting this war without any of the credit
or the glory that always goes to those lucky few
who just happen to get shot. - Frank Burns


Sebulon

Profil anschauen ]

erstellt am 15.09.2008 um 19:21 Uhr       Zitatantwort        #1501598

"Quiz des Teufels" von Dimitri Clou. Ist zwar eher 'nen Kinderbuch, aber unglaublich komisch und originell!
Kann ich nur empfehlen.

--
Nothing exists!


Avantenor

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Zukünftiger Deutscher Kaiser, Silberwald, Annah-Fanclub, RPGuides.de

erstellt am 15.09.2008 um 23:15 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1501681

Klaus Pflieger - Die Rote Armeefraktion

Keine Belletristik, sondern Dokumentation der RAF-Geschichte von einem der ermittelnden Staatsanwälte. Gibt einen sehr guten Einblick in die Aktionen der RAF, die Beteiligten und was man alles darüber weiß. Da es eine nüchterne Dokumentation ist, fehlt ein wenig der Einbezug der gesellschaftliche Situation und mögliche Gründe zur Motivation der RAF, der Motivation ihrer Unterstützer und warum sie sich relativ lange positiv ins Licht rücken konnte. Man erfährt abseits von der Geschichte mit Benno Ohnesorg also nicht wirklich, wie das Phänomen RAF überhaupt entstehen konnte. Aber ansonsten eine gute Sammlung an Hintergrundinformationen, mit Dokumentation des Schriftverkehrs, etc. Als Einstieg zur weiteren Information sicher sehr gut.

--
requiescat in pace

Teerbaby

Profil anschauen ]

erstellt am 24.09.2008 um 10:23 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1504030

Teerbaby schrieb am 15.09.2008 um 11:18 Uhr:

Hab mir jetzt mal Reptilia und Magma von Thomas Thiemeyer zugelegt.

Mit Reptilia hab ich mal angefangen und bisher gefällt es ganz gut. Aber ich bin noch nicht weit gekommen. Mal sehen, wie es sich im Vergleich zu - z.B. - Jurassic Park schlägt.


So, bin mit "Reptilia" durch. Ganz netter Abenteuer-Roman für zwischendurch. Die Story konnte mich nicht ganz überzeugen, aber gab sicher schon schlechtere. Die Charaktere waren bis auf 1-2 Ausnahmen auch gut gelungen.
3/5 Punkten - würde das so in die Kategorie "Hohlbein" einordnen (vom Niveau her )

--
I'm sick of hearing about the wounded.
What about all the thousands of wonderful guys
who are fighting this war without any of the credit
or the glory that always goes to those lucky few
who just happen to get shot. - Frank Burns


Jandalf

Profil anschauen ]

erstellt am 24.09.2008 um 17:30 Uhr       Zitatantwort        #1504169

Geheimdienste in der Weltgeschichte. Hab ich für ein paar Euro in einem Antiquariat (obwohl es mehr ein Secondhandladen für Bücher ist, die sind alle doch recht neu) gekauft. Interessant ist das Thema schon, und es wird auch auf verschiedene Zeiten und Regionen eingegangen.
Alleine mit den ersten hundert Seiten des Buch könnte man einen primitiven Geheimdienst zum laufen bringen, kann den Rest kaum abwarten. ^^
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 04.10.2008 um 16:12 Uhr       Zitatantwort        #1507212

The Road von Cormac McCarthy.

Erzählt die Reise eines Mannes und seines Sohnes nach dem Weltuntergang.

Ich habe mit der Lektüre gewartet, bis ich es am Freitag auf einer Bahnfahrt durch die wunderschöne Herbstlandschaft von Anfang bis Ende durchgelesen habe.

Narses

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Jünger des Maxwell'schen Dämons

erstellt am 04.10.2008 um 20:33 Uhr       Zitatantwort        #1507233

Lese gerade die Foundation-Trilogie von Asimov, bin noch beim ersten Buch: Foundation. Gefällt mir bis jetzt sehr gut.

--
"Technically, by the way, they are called Hobbits, or Haubitzes." -- Daniel Waterhouse


Ocalas

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
quos deus perdere vult

erstellt am 07.10.2008 um 22:27 Uhr     ICQ 160111642  Zitatantwort        #1508296

Gestern mal wieder die Schachnovelle gelesen, und, was soll ich sagen, ich finde den Erzählstil einfach großartig, der Sprachreichtum, der gewählte Stoff, die Länge der Erzählung... da passt einfach alles...

--
"Glaube mir, du wirst in den Wäldern mehr lernen als in den Büchern.
Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."

Bernhard von Clairvaux, 1090 - 1153.

C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 07.10.2008 um 22:37 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1508301

Lese zur Zeit mal wieder Der Wüstenplanet von Frank Herbert in Vorbereitung darauf, auch mal die Nachfolgebücher zu lesen.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Sebulon

Profil anschauen ]

erstellt am 17.10.2008 um 13:15 Uhr       Zitatantwort        #1511305

Sergej Lukianenko's Schlangenschwert und Herr der Finsternis --> beides wirklich gute Fantasy bzw. SciFi!

--
Nothing exists!


Jhaan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI]

erstellt am 17.10.2008 um 13:31 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1511315

Ich hatte eins meiner Lieblingsbücher nach langer Zeit mal wieder gelesen: "Malevil" von Robert Merle. Wirklich fantastisch und unbedingt zu empfehlen. Der Roman handelt in den Siebzigern, in dem fiktiven Szenario eines Atomkriegs, der eine Gruppe Männer in einer Burg in Südfrankreich überrascht und davon, wie diese Gruppe sich nach der Auslöschung der Zivilisation organisieren und überleben. Da Merle neben seiner Ernsthaftigkeit und Tiefe auch ein wirklich guter Autor ist, lässt sich das Ganze sehr gut lesen.

Im Moment lese ich jetzt "Der Erbe" von Mary Steward, dass mir von einer Freundin geliehen wurde. Es erzählt die Artussage recht alternativ aus der Sicht der Figur Merlin, die hier mal abseits vom alten Mann mit Bart gezeichnet wird.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
-
Die Menschen sind heutzutage nicht schlechter, als sie früher waren. Nur die Berichterstattung ist gründlicher geworden. (William Faulkner)

Teerbaby

Profil anschauen ]

erstellt am 22.10.2008 um 08:54 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1512932

Habe jetzt auch Magma von Thomas Thiemeyer durch.
Ganz unterhaltsam und spannend, aber die Story konnte mich nicht wirklich überzeugen.
Fällt also unter anspruchslose Unterhaltung.

Habe jetzt mal die ersten beiden Bände der Geralt-Saga zuhause liegen. Da bin ich ja mal sehr gespannt.

--
I'm sick of hearing about the wounded.
What about all the thousands of wonderful guys
who are fighting this war without any of the credit
or the glory that always goes to those lucky few
who just happen to get shot. - Frank Burns


juh

Profil anschauen ]

erstellt am 22.10.2008 um 22:40 Uhr       Zitatantwort        #1513298

Jhaan: Malevil sagt mir auch was. Muss ewig her sein, dass ich das gelesen habe. In die Richtung (postapokalyptischer Roman ohne SciFi/Fantasy) geht auch "Der Untergang der Stadt Passau" von Carl Amery, wenn ich mich richtig erinnere. Eine Nummer düsterer ist dann "Die Straße".
Jhaan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI]

erstellt am 22.10.2008 um 23:00 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1513308

Ich muss dazu sagen, dass ich Robert Merle auch sehr schätze, der Mann ist einfach gut. Aber da ich im Augenblick durch das Buch wieder Lust auf derartige Themen habe, schau ich mir die Bücher mal an. Danke.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
-
Die Menschen sind heutzutage nicht schlechter, als sie früher waren. Nur die Berichterstattung ist gründlicher geworden. (William Faulkner)

Murthag

Profil anschauen ]

erstellt am 31.10.2008 um 14:52 Uhr     ICQ (auf Anfrage)  Zitatantwort        #1516048

bin gerade mit dem neuen Eragon fertig geworden(der übringens wirklich gut war) und fange jetzt mit "Die Säulen der Erde" von Ken Follet an...

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
---Benjamin Franklin

Ocalas

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
quos deus perdere vult

erstellt am 01.11.2008 um 11:25 Uhr     ICQ 160111642  Zitatantwort        #1516307

"Preußen" von Christopher Clark

--
"Glaube mir, du wirst in den Wäldern mehr lernen als in den Büchern.
Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."

Bernhard von Clairvaux, 1090 - 1153.

Moderator
Turike

Profil anschauen ]

erstellt am 01.11.2008 um 15:53 Uhr     ICQ 106878103  Zitatantwort        #1516374

2. Teil von [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] - sehr empfehlenswert.

Die Weisheit des Feuers natürlich

--
"I’ve seen things you people wouldn’t believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser Gate. All those moments will be lost in time like tears in rain. ... Time to die."
---Roy Batty

Jandalf

Profil anschauen ]

erstellt am 01.11.2008 um 17:59 Uhr       Zitatantwort        #1516412

"Das Buch der Listen" - ich liebe Trivia.
NorViz

Profil anschauen ]

erstellt am 03.11.2008 um 14:24 Uhr       Zitatantwort        #1516930

Habe gerade "Königsklingen" von Joe Abercrombie gelesen.
Ist der letzte Teil einer Trilogie, die dämlich betitelt, aber trotzdem zu empfehlen ist.

Ein guter Fantasy Roman, der auch mal ohne Orks, Elfen oder Zwerge auskommt.

--
all right its reallygoodsbeena goodshow im gonnasingthissong im gonna... singthissong gonna.. song.. Uhh.. [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren].

Zurec

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Gemeinnütziger Verein deutscher Teilzeitphilosophen

erstellt am 03.11.2008 um 17:37 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen    Zitatantwort        #1517024

Murthag schrieb am 31.10.2008 um 14:52 Uhr:

bin gerade mit dem neuen Eragon fertig geworden(der übringens wirklich gut war) und fange jetzt mit "Die Säulen der Erde" von Ken Follet an...


"Die Säulen der Erde" ist wirklich empfehlenswert, äußerst spannend und detailreich geschrieben. Das Buch vermittelt gut die Zeit des Mittelalters, die Geschichte wirkt dadurch sehr lebendig. Liest du die gekürzte oder die ungekürzte Version?

--
Ich habe gehört, wenn man die DVD von Microsoft rückwärts spielt, dann hört man satanische Botschaften. Aber, was viel schlimmer ist, spielt man sie vorwärts, dann installiert sich Windows.

Murthag

Profil anschauen ]

erstellt am 04.11.2008 um 14:47 Uhr     ICQ (auf Anfrage)  Zitatantwort        #1517386

uff... keine Ahnung... sie hat 1151 Seiten und ist eine Ausgabe von 1989...

--
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
---Benjamin Franklin

Zurec

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Gemeinnütziger Verein deutscher Teilzeitphilosophen

erstellt am 04.11.2008 um 18:11 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen    Zitatantwort        #1517495

Dann ist es die Ungekürzte. Die Gekürzte gibt es noch nicht so lange, jedenfalls nicht seit ´89

--
Ich habe gehört, wenn man die DVD von Microsoft rückwärts spielt, dann hört man satanische Botschaften. Aber, was viel schlimmer ist, spielt man sie vorwärts, dann installiert sich Windows.

Lich

Profil anschauen ]

erstellt am 04.11.2008 um 21:07 Uhr       Zitatantwort        #1517540

@NorViz
Kann ich nur zustimmen, es ist schließlich schon etwas anderes, ob man "Last argument of kings" oder "Königsklingen" liest.

Generell ist diese Trilogie zu empfehlen, schöne Charakterisiering, recht düstere Stimmung und keine klaren Linien zwischen Gutem und Bösem. Ist Gut Böse oder Böse Gut oder ist das für die Geschichte nebensächlich.

Lich

--
THE LAYER AFTER NESSUS.
Layer 10: The Secret Stench Kow level. Accessed by combining a planar fork keyed to Baator with Vecna's leg.

Jandalf

Profil anschauen ]

erstellt am 03.12.2008 um 21:24 Uhr       Zitatantwort        #1527018

Hab Elfen Lied erst vor einigen Tagen beendet (*schnieft immer noch wenn er an das Ende denkt*) und lese jetzt Sol Steins "Über das Schreiben". Gute Lektüre, die meisten Tipps sind Gold wert. Dann liegen hier griffbereit:
Audrey Niffenegger - Die Frau des Zeitreisenden
Der Zombiesurvivalguide (oder so, es liegt nicht wirklich wortwörtlich griffbereit ^^) von Max Brooks
"Preußische Geschichte" aus der Beckschen Reihe Wissen.
Und dann mal gucken, vielleicht schreib ich danach mal wieder selber was, zumal "Über das Schreiben" dann durch ein Buch ersetzt wird, dass die Grundmuster von bestimmten Masterplots darstellt. Ich liebe es, wenn die Theater- und FilmAG eine gut sortierte Bibliothek hat.
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 07.12.2008 um 23:14 Uhr       Zitatantwort        #1528212

hatte etwas Zeit zum Lesen, und zwar (ganz oder teilweise):
Jahrestage
Metro 2033
Duma Key
Last Light
Zusammen ist man weniger allein
und On The Mathematical Foundations of Theoretical Statistics

Vielleicht schreib ich demnächst noch ein bisserl mehr. Alles lesenswert.
Falkenflug

Profil anschauen ]

erstellt am 08.12.2008 um 13:25 Uhr       Zitatantwort        #1528333

Das letzte sicher nicht

Ich lese gerade John Rawls - eine Theorie der Gerechtigkeit und die Neuromancer Trilogie von uhm... äh... Man wie hieß der gleich? Ne egal, jedenfalls basiert auf dieser Trilogie Shadowrun

Ff

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]



Usul

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Respect Sieg Wahrheit!

erstellt am 08.12.2008 um 14:17 Uhr     ICQ 239152526  Zitatantwort        #1528362

Gibson, oder?

--
Gerade in der PS3: Fallout New Vegas
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Teerbaby

Profil anschauen ]

erstellt am 08.12.2008 um 14:45 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1528390

@Falkenflug
Dann bin ich mal gespannt, wie dir Neuromancer gefällt. Das würde mich nämlich auch interessieren.

--
I'm sick of hearing about the wounded.
What about all the thousands of wonderful guys
who are fighting this war without any of the credit
or the glory that always goes to those lucky few
who just happen to get shot. - Frank Burns


Seite: |< <<< << 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 >> >>> >|
Druckansicht   Thema: Was lest ihr zurzeit?  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Literaturforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.25 sec