Willkommen Anonymous, es sind 42 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Film- und Fernsehforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: Teerbaby
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Der schlechteste Film, den ihr gesehen habt...
Seite: << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
Administrator
uzi

Profil anschauen ]

erstellt am 15.03.2017 um 15:32 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1934558

sharknado.
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 15.03.2017 um 16:30 Uhr       Zitatantwort        #1934559

Hrhr. Von dem Film war ich richtig enttäuscht. Aber nicht im positiven Sinne.

Der Film ist *absichtlich* schlecht gemacht, daher kann ich ihn nicht als "schlechten Film" anerkennen. Die "guten" schlechten Filme sind die, die garnicht schlecht sein sollten.

Aber wenn wir schon bei Schlefaz sind: Ich fand "Ator - der Unbesiegbare" deutlich unterhaltsamer (aka "schlechter") als Sharknado.
Administrator
uzi

Profil anschauen ]

erstellt am 15.03.2017 um 16:38 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1934560

das ist das ding: ich glaube nicht, dass sharknado absichtlich schlecht ist. der film ist einfach schlecht-schlecht, so schlecht, dass er skuril-komisch wirkt und deshalb zum hype wurde. ich traue es 'the asylum' schlicht nicht zu, eine absichtliche b-movie-parodie zu produzieren.
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 15.03.2017 um 16:51 Uhr       Zitatantwort        #1934561

Das jetzt aber wirklich nur bezogen auf den ersten Teil, oder? Die Teile 2-... wo sind wir gerade? 5? Die Nachfolger sind jedenfalls definitiv absichtlich schlecht. Hurz, wenn man in einem schon Kalkofe und Rütten als Gastrolle einlädt.
Administrator
uzi

Profil anschauen ]

erstellt am 15.03.2017 um 17:07 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1934562

hab nur den ersten gesehen. kann mir gut vorstellen, dass man nach dessen hype-erfolg auf der welle weitergeschwommen ist und die nachfolger absichtlich mies produziert hat.
Wildman

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Haus Thaveruil, Ainkhurn, Velti'Enorethal

erstellt am 15.03.2017 um 17:46 Uhr       Zitatantwort        #1934563

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Film mit dem Titel "Sharknado" ernst gemeint sein sollte, was aber vermutlich nicht ausschließt, dass er trotzdem gut gemacht beabsichtigt war.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] aus dem Elfenhaus [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 15.03.2017 um 18:15 Uhr       Zitatantwort        #1934566

Also wenn ich mir so den kurzen Absatz über die Produktion bei Wikipedia durchlese, dann war dem Produktionsteam von Anfang an klar, dass hier ein absichtlich schlechter Film produziert wird.

Plus: Im gleichen Monat des Releases wurden Merchandise angekündigt.

Ich bleibe dabei: Der Film wurde absichtlich schlecht gedreht, weil er sich damit besser verkauft. Und somit verdient er in meinen Augen die Bezeichnung "schlechtester Film" nicht.
Wildman

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Haus Thaveruil, Ainkhurn, Velti'Enorethal

erstellt am 17.03.2018 um 23:23 Uhr       Zitatantwort        #1939259

"Auslöschung" / "Annihilation" gesehen und damit nichts anzufangen gewusst. Nicht der schlechteste Film, den ich je gesehen habe, aber warum der der Film auf imdb.com derzeit eine Nutzerwertung über 7 hat, ist mir völlig schleierhaft. Basiert wohl auf nem Buch und es scheint so, als hätte man die Hälfte des Buches weggelassen (oder einige Szenen wurden rausgeschnitten, obwohl der Film 1h 55min dauerte), weil gefühlt ein plot hole auf das nächste folgt. Ich hatte nicht das Gefühl, dass wesentliche Fragen beantwortet werden, manche Dinge passieren irgendwie bzw. sind Personen plötzlich nicht mehr da und tauchen wieder auf. Die Charaktere fand ich allesamt unsympathisch und blass. Dass die so lethargisch und blutleer dargestellt wurden, war vermutlich Absicht, weil der ganze Film diesen Eindruck machte. Die verhalten sich auch völlig irrational und, für die Lage, in der sie sich jeweils befinden, unglaubwürdig. Obwohl das Erzähltempo ziemlich langsam ist, hat der Film keinen Tiefgang. Es wird auch angedeutet, der "Gegner" hätte Motive. Die habe ich nicht ansatzweise bemerkt. Oder ich hab's alles nicht kapiert. Und mein Mitgucker auch nicht.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] aus dem Elfenhaus [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


juh

Profil anschauen ]

erstellt am 18.03.2018 um 11:32 Uhr       Zitatantwort        #1939268

Es war eine Sneak Preview. Darin ging es um Kinder, die ein Pferd in einem Hochhaus hatten. Er war sehr langweilig und arm anzuschauen. Wir haben nach 10min das Kino verlassen und sind zur Videothek gegangen, um einen Film auszuleihen.
Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2018 um 13:53 Uhr       Zitatantwort        #1939390

Ich mochte Annihilation sehr gerne, so verschieden können Geschmäcker sein. Dass er nicht zufriedenstellend aufgelöst wird, liegt vielleicht daran, dass es der erste Teil einer Trilogie ist. Aber ich finde gerade die Scifi Filme ohne klares Happy End doch interessanter.

--
Karras

Seite: << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
Druckansicht   Thema: Der schlechteste Film, den ihr gesehen habt...  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Film- und Fernsehforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.11 sec