Willkommen Anonymous, es sind 41 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Diskussionsforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: zauriel, juh
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Das regt mich auf!!!
Seite: |< <<< << 680 681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 691 692 693 694 695 696 697 698 699 700 >> >>> >|
Administrator
Monti

Profil anschauen ]

Lord of the Board

erstellt am 02.03.2016 um 21:05 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1926365

Ob nun die Welt oder der Spiegel näher an der Wahrheit ist, spielt eigentlich für mich gar keine so große Rolle. Warum ich den Artikel gepostet habe? Weil er schön aufzeigt, wie schnell wir (mich eingeschlossen) uns ein Urteil bilden, ohne wirklich zu wissen was vorgefallen ist. Leider kann oder will es sich kein Medium mehr leisten zu schreiben "wir wissen nicht genau was vorgefallen ist" oder wenigstens immer die Quellen zu nennen.

Und auch wenn ich von links und rechts höre dass "die Presse" mit Vorsicht zu genießen ist, so werden die Artikel die ins Weltbild passen doch nur zu gerne zitiert und immer das worst- oder best-case Szenario angenommen. Das ist mir schon nach Köln negativ aufgefallen. Es gab nur schwarz und weiß.

Ich würde auch gerne für ne unabhängige Newsquelle bezahlen, auf die ich mich verlassen könnte und die auch mal sagt "sorry, aber wir sind uns nicht sicher was da vorgefallen ist". In der Zwischenzeit les ich SpOn, aber zufrieden bin ich damit nicht
Black Dog

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 07:34 Uhr       Zitatantwort        #1926380

Als Ausländer fällt einem recht schnell auf wie oft tendeziös berichtet wird - und sei es auch nur dadurch, dass man gewisse Themen erst gar nicht behandelt. Faszinierend ist es derzeit auch die österreichische mit der deutschen Presse zu vergleichen. Wo hier bezüglich der Flüchtlinge an der mazedonisch-griechischen Grenze berichtet wird, dass Tränengas gegen Kinder eingesetzt wurde, liest man in Österreich darüber, wie eben jene Flüchtlinge mit voller Absicht die Kinder nach vorne gedrängt haben, quasi als Druckmittel zur Überwindung der Grenze. Die "Wahrheit" kann man sich dann versuhen aus all diesen Quellen zusammen zu reimen. Oder einfach akzeptieren, dass man die Wahrheit über die Geschehnisse nicht erfahren wird, aber dafür einige Wahrheiten über das Pressewesen. Nur war das schon immer so und jeder über 25 müsste das auch mitbekommen haben.

Bezüglich dem Sophienhof-Debakel und dem hier verlinkten Artikel, finde ich es übrigens lustig, dass sich scheinbar gar keiner darüber aufregt, wie dieser Artikel Belästigungen von Frauen relativiert und als "ach komm, war doch nicht so schlimm" darstellt. Da wird für den Feminismus gekämpft, ein blöder Spruch eines Politikers über Dirndl kann zum wochenlangen Aufschrei führen - und in diesem Fall liest man jetzt

"Eine solche Situation sei unangenehm für die betroffenen Mädchen, laut Bytyqi sind Zwischenfälle dieser Art, bei denen einzelne Jungs Mädchen belästigen, im Sophienhof nicht ungewöhnlich. Gerade jetzt, im Winter, würden sich hier abends viele Jugendliche treffen."

Also alles ganz normal, Jugendliche sind halt so. Das zieht sich durch den ganzen Artikel durch. Das finde ich eigentlich viel bedenklicher, gerade auch weil ich auch aus meinem Umfeld genug Berichte von Frauen höre die belästigt und bedrängt worden sind, gerade auch in jüngster Zeit und von Gruppen von Ausländern. Und nach solch einer Situation zu hören "Hab dich nicht so, die haben ja nur geredet, die haben dich ja nicht angefasst" ist fatal.
Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 03.03.2016 um 09:19 Uhr       Zitatantwort        #1926382

So sehr ich ja gerne feministische SJW spiele, aber ich finde es auch verfehlt wenn man Feminismus als Mittel rassistisch motivierter Ideologien einsetzt.

Quasi nach dem Motto: bisher hats euch auch nicht gekratzt, aber nun wo es die bösen Ausländer sind, seid ihr voll für das Recht von Frauen, in Ruhe gelassen zu werden?

Gerade eben die Tatsache, dass man sich dann wiederum darüber echauffiert, dass ein "Dirndl-Vorfall" und ähnliches "harmloses Zeug" einen Aufschrei erzeugt zeigt doch, was hier schief sitzt. Offenbar ist es ja eher "normal" dass (deutsche, christliche, weisshäutige) "Männer am Oktoberfest eben so sind" etc. Wenn dann aber einer mit dunklerer Haut und anderer Religion daherkommt sind wieder die "falschen kulturellen Werte" schuld daran, dass "unsere" Frauen blöd angemacht werden.

Ziemlich biased in meinen Augen.

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

Aszathoth

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 10:13 Uhr       Zitatantwort        #1926383

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]



--
Despair

Administrator
Monti

Profil anschauen ]

Lord of the Board

erstellt am 03.03.2016 um 10:40 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1926384

Bei dir weiß ich echt nicht ob ich lachen oder weinen soll.

Das nenne ich mal ne schöne neutrale Quelle. Ein Rassisten-Blog der die Kronenzeitung zitiert.
Aszathoth

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 10:45 Uhr       Zitatantwort        #1926385

Nun komm Monti. Enttäusche du mich nicht auch noch.
Wir leben im Informationszeitalter und absolut jeder weigert sich, sich zu informieren.
Ich machs nochmal ausnahmsweise einfach:

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Es gibt unzählige Quellen und Berichte darüber, ich hatte den nur als Lesezeichen drin weil dort u.a. als erstes darüber berichtet wurde. Das ändert absolut nichts daran, daß es passiert ist.

--
Despair

Administrator
Monti

Profil anschauen ]

Lord of the Board

erstellt am 03.03.2016 um 10:56 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1926387

Aszathoth schrieb am 03.03.2016 um 10:45 Uhr:

Nun komm Monti. Enttäusche du mich nicht auch noch.
sehr gerne

Wir leben im Informationszeitalter und absolut jeder weigert sich, sich zu informieren.

Es gibt unzählige Quellen und Berichte darüber, ich hatte den nur als Lesezeichen drin weil dort u.a. als erstes darüber berichtet wurde. Das ändert absolut nichts daran, daß es passiert ist.

Wer seine Welt durch einen Filter betrachtet, sieht auch nur das was er sehen will. Du bist meiner Ansicht nach das beste Beispiel dafür.
Aszathoth

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 11:03 Uhr       Zitatantwort        #1926389

Kritisiert einseitige Berichterstattung, weigert sich alle Quellen zu konsultieren oder geht zumindest auf die Möglichkeit nicht ein, wirft anderen einseitige Betrachtung vor.

Wew. Aber na gut, ist wohl nichts anderes zu erwarten, bei dem Hintergrund hier.
Ich lasse mal noch eine gefilterte Botschaften hier und widme mich wieder der echten Welt.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

--
Despair

Black Dog

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 11:10 Uhr       Zitatantwort        #1926390

Layana schrieb am 03.03.2016 um 09:19 Uhr:

So sehr ich ja gerne feministische SJW spiele, aber ich finde es auch verfehlt wenn man Feminismus als Mittel rassistisch motivierter Ideologien einsetzt.

Quasi nach dem Motto: bisher hats euch auch nicht gekratzt, aber nun wo es die bösen Ausländer sind, seid ihr voll für das Recht von Frauen, in Ruhe gelassen zu werden?

Gerade eben die Tatsache, dass man sich dann wiederum darüber echauffiert, dass ein "Dirndl-Vorfall" und ähnliches "harmloses Zeug" einen Aufschrei erzeugt zeigt doch, was hier schief sitzt. Offenbar ist es ja eher "normal" dass (deutsche, christliche, weisshäutige) "Männer am Oktoberfest eben so sind" etc. Wenn dann aber einer mit dunklerer Haut und anderer Religion daherkommt sind wieder die "falschen kulturellen Werte" schuld daran, dass "unsere" Frauen blöd angemacht werden.

Ziemlich biased in meinen Augen.


Was mich stört ist wie relativiert wird. Es ist nunmal ein Unterschied ob jemand einen blöden Spruch macht oder ob er unerwünschten Körperkontakt herstellt. Dass sich Frauen offensichtlich vermehrt mit Pfefferspray etc. schützen wollen, liegt wohl auch daran, dass es eben nicht vergleichbar ist.

Macht blöde Sprüche nicht besser. Nur jetzt so zu tun als ob alles ok sei weil "der böse weiße Mann hat das ja früher auch schon gemacht" ist halt weder richtig noch hilfreich. Und gerade jetzt diese Menschen im Stich zu lassen, weil man Angst hat das man "der falschen Denkrichtung" zugeordnet werden könnte, ist einfach entlarvend was einem wirklich wichtig ist.
Black Dog

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 11:28 Uhr       Zitatantwort        #1926391

Btw: Das stand in einer Spiegel-Kolumne vor einiger Zeit zu dem Thema, in der auch erstmal wie von Layana argumentiert wurde, dann aber am Ende doch diese Vorschläge standen was man denn tatsächlich tun könnte um den Frauen zu helfen, und zwar ganz generell:

"Handlungsanweisungen für potenzielle Täter - nicht nur für potenzielle Opfer. Aufklärung über Grenzüberschreitung und Missbrauch im Schulunterricht. Mehr und bessere Beratungsangebote in Ämtern, Behörden, Vereinen. Verbesserter Zugang zu Psychotherapie für Gewaltopfer. Akute Hilfsangebote bei häuslicher Gewalt (also funktionierende Frauenhäuser)."

Ich kenne niemanden der gegen diese Maßnahmen ist. Was das Argument man würde ja nur auf die Flüchtlinge schimpfen wollen auch ins Absurde führt. Das Problem ist jetzt - auch durch die Flüchtlinge - präsenter. Jetzt wäre die Zeit sinnvolle Maßnahmen zu verlangen, die auf lange Sicht allen helfen.

Aber auch: Ich will mich sicher fühlen in meiner (gewählten) Heimat. Dafür muss man die Flüchtlinge nicht ausweisen - aber möglicherweise sollte man auch nicht 100te zusammenpferchen, Wohngebiete mit Flüchtlingslagern "einrahmen" und die Leute dort alleine lassen bzw. 2 Securities in der Unterkunft abstellen und dann hoffen, dass alle brav sind. Das ist nicht nur dumm es wird auch zu Ghettobildungen führen - und das wiederum zu mehr (sexueller) Gewalt.

Davon Abschiebungen auch durchzuführen bzw. bei Straftaten auch tatsächlich Strafen zu verhängen anstatt den Tätern nur mal kurz auf die Finger zu klopfen ganz zu schweigen. Und das gilt explizit für alle Täter - und nach meiner Erinnerung gibt es die Forderung auch schon recht lange, nicht erst seit der Flüchtlingskrise. Bisher hat man diese Forderungen nur ignoriert. Zu sagen man würde da erst jetzt draufkommen, weil man halt auf die Ausländer schimpfen kann, ist mir zu kurz gedacht.
Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 03.03.2016 um 11:34 Uhr       Zitatantwort        #1926392

Einverstanden.

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

Black Dog

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 11:44 Uhr       Zitatantwort        #1926393

Und weil wir schon Flüchtlinge als Thema haben, noch ein Bericht der Kronen Zeitung. Interessant finde die dabei die Zitate von Außenminister Kurz (Österreich). Gerade auch in Bezug auf "Entweder stoppen oder durchlassen." Das trifft aus meiner Sicht den Nagel auf den Kopf.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

(Und die Kommentare sollte man besser ignorieren, ist halt Kronen Zeitung.)
C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 03.03.2016 um 12:02 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1926394

Es ist schon irgendwie sehr krude wie einerseits Leute, die sonst kritisch gegenüber gewissen Massenmedien sind ("Die Springerpresse"), jetzt bestimmte Journalien als Quellen oder Belege führen wollen. Ich habe in meinem Leben noch nie eine so aufgeheizte Atmosphäre des Politischen in Deutschland erlebt, daher wäre ich hier doch eher vorsichtig.

Was Monti Filter nennt, lässt sich genauer in mehreren Schritten betrachten:
Probleme sind zweifelsohne da. Eine erhitzte Öffentlichkeit berichtet dabei nun umso schneller. Und Leute, die das konsumieren, fühlen sich bestätigt. Das setzt dann Dominoeffekte in Gang.

Anhand der viel beschworenen Statistiken (die übrigens ebenfalls sonst gerne als unglaubhaft/geschönt/gefälscht/ausklammernd betitutliert werden) kann man das noch besser sehen:
Durch den konstanten Verweis auf Kriminalität von Ausländern, wird nun mehr nach Kriminalität von Ausländern geschaut. Die Polizei ist sensibler, denn von ihr wird dahingehend auch mehr erwartet. Mehr Kriminelle werden erfasst.
Dabei gibt es in der statistischen Erhebungsmethode selbst schon Probleme. Meines Wissens nach werden z.B. in der Statistik verdächtigte Ausländer schon als "straffällig" verbucht. Und da nun mehr Ausländer da sind, heben sich auch diese Zahlen. Und da mehr Leute da rauf gucken, werden mehr Leute verdächtigt. Und diese gelten dann als "straffällig", wobei diese vielleicht vorschnell verdächtigt werden. Aber warum wird man vorschnell verdächtigt? Ja eben schon deshalb, weil man Ausländer ist.

Dies ist nur die Argumentation zu der statistischen Methode an sich. Dazu ist ja noch gar nichts über Ursachen gesagt. Ich bin jedenfalls nicht verwundert, wenn, wie Black Dog schon richtig beschreibt, zusammengepferchte Menschen da eher entkommen wollen.

Wer etwas gegen das Beispiel über die Statistik hat, kann übrigens das Ganze an einem ganz anderen Untersuchungsgegenstand durchspielen: Arbeitslosenzahlen.
Jedes Mal, wenn da neue Zahlen veröffentlicht werden, sagen die entsprechenden Sozialwissenschaftler, dass die Zahlen sinken, letztlich aber das davon abhängt wie man Arbeit definiert und was als Arbeit gelten kann.

Kann nun jeder Links zu irgendwelchen Artikeln posten, die sicher gewiss einen Kern der Wahrheit haben. Wenn ein Ausländer eine Frau vergewaltigt und tötet, gehört der strafverfolgt und abgeschoben. Das hätte der Frau aber auch mit ihrem Liebhaber oder Freund passieren können.
Ich frage mich, was denn damit erreicht werden soll, wenn man immer wieder darauf hinweist, dass es Probleme mit Ausländern gibt. Was soll damit erreicht werden? Die Problematik kennen doch alle.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 03.03.2016 um 12:43 Uhr       Zitatantwort        #1926395

Danke, C-Real.

Insbesondere der Teil zu den Frauen und dem strafverfolgt und abgeschoben spricht etwas Wichtiges an.

Die Tat ist dieselbe, ob es nun ein Deutscher oder ein Algerier war, und gehört entsprechend gleich (schwer) bestraft. Ich persönlich sehe aber nicht ein warum dann der Algerier abgeschoben wird, der Deutsche aber nach wie vor in seinem Ländchen leben kann, wenn wir mal davon ausgehen, dass beide, nach der Strafe die sie bekommen, sich gleich verhalten (entweder sie benehmen sich danach, zeigen Reue und reintegrieren sich in die Gesellschaft, oder sie werden rückfällig und das deutsche Monster ist dann auch nicht besser als das algerische). Ich sehe keine Gerechtigkeit darin, Leute anders zu behandeln bei Straftaten, nur weil sie aus anderen Ländern kommen.

Falls man sich wirklich darum schert, wie Frauen behandelt werden (sollten), sollte man nicht einfach nur Kurse für Ausländer und Abschiebung fordern, sondern lieber Aufklärungsarbeit für ALLE Männer und Ausweisung JEDES Kriminellen. Alles andere ist eben dann doch eine Zweiklassen-Justiz und hilft den angegangenen Frauen auch nicht wirklich weiter.

Mir persönlich als Frau ist es im Falle eines Falles dann auch herzlich egal ob ich von einem Inländer oder einem Ausländer vergewaltigt werde, um es mal salopp auszudrücken. Und wenn ich als Opfer Gerechtigkeit fordere, dann jene die entsprechend zur Tat an sich steht und nicht zum Hintergrund des Täters.

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 03.03.2016 um 13:08 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1926396

Wenn Du Frauen und Männer in Deiner Wortwahl mit Menschen ersetzt, also selbst nicht ganz so sexistisch denkst, dann würde ich mit Dir d'accord gehen.

Zu den 'vertrauenswürdigen' Quellen, welche C-Real jetzt auch nochmal anspricht, da habe ich mich ja auch schon zu geäußert. Was genau passiert wissen wir nicht, es liegt an uns nicht jeder Quelle einfach zu 100% zu glauben sondern immer zu versuchen diese auch bestätigen zu können und/oder die Unterschiede in der Berichterstattung zu finden, uns nicht zu sehr in einer Filterblase zu befinden und sich ein eigenes Bild zu malen. Und ja, mehr geht wirklich nicht, schlussendlich sind wir davon abhängig zu glauben das wir uns auch das richtige Bild gemacht haben.
Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 03.03.2016 um 13:51 Uhr       Zitatantwort        #1926399

Passt. (Auch Frauen sind Täter, auch Männer sind Opfer)

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

Calahan

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Jagged Alliance

erstellt am 03.03.2016 um 14:23 Uhr       Zitatantwort        #1926401

C-Real schrieb am 03.03.2016 um 12:02 Uhr:

Ich frage mich, was denn damit erreicht werden soll, wenn man immer wieder darauf hinweist, dass es Probleme mit Ausländern gibt. Was soll damit erreicht werden? Die Problematik kennen doch alle.


Schön wärs. Dann wären alle Diskussionen darüber nämlich wirklich überflüssig, wie eine Streitfrage darüber, ob es in unseren Breiten im Winter eher kühler ist als im Sommer.

Ich kenne eine Person, einen typischen Prototyp dafür, das sich viele (oder wenige, das ist ja noch eine andere Frage, ob eine Meinungshoheit überhaupt mit der Anzahl dieser Meinungsträger in einer Gesellschaft übereinstimmt) überhaupt darüber bewusst sind.

Pikanterweise kommt diese Person aus einem östlichen Bundesland, deren Einwohner man mangels Kompetenz überhaupt ein Mitspracherecht bei diesem Thema verweigert. Jedenfalls sagt diese, wenn man von Verhältnissen in einigen Teilen der eigenen Stadt erzählt, einem ganz frech ins Gesicht, das stimme doch alles gar nicht, das gibt es nicht.

Diese Reaktion wird dann gerne aufgenommen, obwohl sie doch von jemanden kommt, der nach eigener Aussage gar keine Kompetenz bei diesem Thema hat.

Deshalb kennen eben nicht alle die Problematik.




Im Übrigen gibts hunderte Themen am Tag, deren Problematik sich eigentlich jeder bewusst ist, und trotzdem müssen sie immer wieder neu durchgekaut werden, sei es um ein Bewusstsein zu schaffen, oder um nicht in Resignation zu verfallen.
Black Dog

Profil anschauen ]

erstellt am 04.03.2016 um 08:33 Uhr       Zitatantwort        #1926412

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
Administrator
Monti

Profil anschauen ]

Lord of the Board

erstellt am 04.03.2016 um 09:10 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1926413

Das es viele Anwälte und Kanzleien gibt, die moralisch flexibel sind, ist ja den meisten bekannt Abmahnanwälte sind echt... na, das darf ich hier jetzt nicht sagen.

Ansonsten sehe ich das so, dass Unwissenheit leider nicht vor Strafe schützt. Würde aber sonst ganz frische rechtliche Ansätze ermöglichen!
Black Dog

Profil anschauen ]

erstellt am 04.03.2016 um 10:23 Uhr       Zitatantwort        #1926415

Zweiteres war was mich wirklich geärgert hat Monti. Obwohl ich der Abmahnerei auch negativ gegenüberstehe (insbesondere was die Höhe der Bescheide anbelangt), finde ich die Argumentation des Artikels einfach dumm.
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 04.03.2016 um 10:47 Uhr       Zitatantwort        #1926416

Obwohl ich der Abmahnerei auch negativ gegenüberstehe (insbesondere was die Höhe der Bescheide anbelangt), finde ich die Argumentation des Artikels einfach dumm.


Dito.
Dass sie es nicht wissen halte ich für stark fragwürdig... Dass sie's nicht anders gewohnt sind, würde wohl eher passen.
Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 07.03.2016 um 09:55 Uhr       Zitatantwort        #1926473

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Neger will sich nicht von der CSU als Neger bezeichnen lassen, Neger spricht sich auch noch in seiner Funktion als katholischer Pfarrer offen gegen rassistische Äußerungen der CSU Politiker aus. Da schickt die brave bayrische Zivilbevölkerung doch lieber mal ein paar Morddrohungen! Da fällt mir echt nichts mehr zu ein.

Nochn anderes Thema: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] Menschen sind doch einfach kacke.

--
Karras

Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 07.03.2016 um 19:56 Uhr       Zitatantwort        #1926489

Karras schrieb am 07.03.2016 um 09:55 Uhr:

Menschen sind doch einfach kacke.

DANKE!

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

SirMarc

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Gilde der Verückten Altenheim Pfleger. ^^^^^^

erstellt am 08.03.2016 um 13:43 Uhr eMail schreiben    ICQ 560817354  Zitatantwort        #1926509

Ja 3 Jugentliche und jetzt sind alle menschen Kake? Also ich Liebe die Menschheit, Jaa es gibt hald immer mal wider ein Paaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar Arschlöcher darunter aber sonst alles oki, keine sorgen wir werden auch noch in 15 Millionen Jahre rumlaufen, Plusminus ein paar Atombomben von zwei kleinen Flachwixern aus zwei Ländern wo das Menschenrecht seeehr Hochgeschätz wird und die Freiheit im Internet Grenzenlos ist(Bisschen übertrieben) wenn es so weiter geht, Hoffe die kriegen keinen Hoch. ;-)

Diese Woche sogar was Positives 150 Terroristen der IS weniger.

PS: Arme Bienen aber traurig eher, weil Wut bringt ja auch nix und die Bienen auch nicht zurück, und wenn er Pech hat müssen die drei wenn erwischt nur ein paar tage Sozialdienst machen.

--
Windows 10 Enterprise 1803 17133.1 x64 rtm

Ein Glücklicher Marc Senn Ohne Spielen, ohne Rollenspiele, nur Realität und der Liebe frönen.und VDSL 100k.

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 16.03.2016 um 13:25 Uhr       Zitatantwort        #1926749

Mein Lieblingsthema. Übersetzungen.
Salt and Sanctuary kam gestern raus und die "komplett deutsche Version" klingt so: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
Paul

Profil anschauen ]

erstellt am 16.03.2016 um 13:39 Uhr       Zitatantwort        #1926751

Das ist aber in der Tat ein linguistischer Schatz
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 16.03.2016 um 13:44 Uhr       Zitatantwort        #1926753

Das ganze Spiel klingt so. Bei dem Bild oben kann man sich die Bedeutung ja sogar noch fast zusammenreimen.
elisabeth

Profil anschauen ]

erstellt am 16.03.2016 um 19:38 Uhr       Zitatantwort        #1926777

Ich glaube das ist schon ein guter Grund das Spiel zu spielen, der Unterhaltungsfaktor wird durch diese feine Übersetzung gesteigert

--
The problem about the truth is, that it is so true...

elisabeth

Profil anschauen ]

erstellt am 16.03.2016 um 22:27 Uhr       Zitatantwort        #1926798

Was regt mich auf? Hmmm ... vielleicht dass im Unterforum Forenrollenspiele gar nichts mehr los ist nur noch ein paar Leute nicht mehr so wie früher

--
The problem about the truth is, that it is so true...

Wylf

Profil anschauen ]

erstellt am 17.03.2016 um 06:35 Uhr       Zitatantwort        #1926809

Das Leben verändert sich stetig. Nichts ist von Dauer. Die Kunst ist nun, mit diesen Veränderungen so klar zu kommen dass man trotzdem glücklich ist. ^^

Mir, persönlich, sind wenige stete Freunde lieber, als tausende Eintagsfliegen.

--
Der Dorn des Imperators.

Seite: |< <<< << 680 681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 691 692 693 694 695 696 697 698 699 700 >> >>> >|
Druckansicht   Thema: Das regt mich auf!!!  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Diskussionsforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.82 sec