Willkommen Anonymous, es sind 41 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Pen & Paper Rollenspiele Das Schwarze Auge (DSA)


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Io
Moderatoren: 19Uhr30
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Birgt DSA die Gefahr von Realitätsverlust/Sucht?
Seite: 1 2 >>
taurus80

Profil anschauen ]

erstellt am 29.03.2008 um 22:00 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450387

hi allerseits!

mein freund... naja exfreund spielt mit ein paar anderen leuten dsa. es ist jetzt blöd, sowas in so nem forum zu fragen.. es ist so:

er hat mal daimonin gespielt (onlinespiel) und kam fast nicht mehr davon weg. saß von früh bis spät am pc. hat sich eben total abgeschottet.

wie ist das mit dsa? kann man so eine art "realitätsverlust" haben? wie schauts mit suchtpotential aus? er zieht halt dsa-sessions vor, anstatt dass er bei schönstem frühlingswetter draußen was unternimmt. liest bücher über pflanzen die überhaupt nicht existieren, anstatt dass er rausgeht und schaut was wirklich bei uns so wächst.

wie gesagt.. hier bin ich wahrscheinlich an der falschen stelle. ihr spielt wohl alle dsa und das mit leidenschaft. trotzdem würde ich mich über ehrliche meinungen sehr freuen!

Lieben Gruß
ChampionsMeister

Profil anschauen ]

erstellt am 29.03.2008 um 22:21 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450392

Mein bruda spiel auch DSA aber mit Pen&Paper modus ...
Am Computer kenn ich es auch ..
abe kommt drauf an wie lange mann es spielt und wie ..

--
Hallo zu mienen Namen ich spiele nicht nur Champions sondern auch andere RS

Racshasa

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA/Schattenmäntel

erstellt am 30.03.2008 um 12:11 Uhr       Zitatantwort        #1450436

Ist wie mit allem Rollenspiel"zeug", wenn du kreativ / phantasievoll genug bist kannst du dir eben eine Welt erschaffen, die in jedem Sinn erstrebenswerter / unterhaltsamer / schöner / sinnvoller ist als die, in der wir leben... kann schon manchem zu Kopf steigen, dass er eben lieber in Aventurien unterwegs ist als...mh, Paderborn. ^^

Aber das sollte eigtl nur ne Phase sein, wenn man das Spiel neu entdeckt hat.
ChampionsMeister

Profil anschauen ]

erstellt am 30.03.2008 um 13:17 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450449

also mein bruda hat das ein bissle

--
Hallo zu mienen Namen ich spiele nicht nur Champions sondern auch andere RS

taurus80

Profil anschauen ]

erstellt am 30.03.2008 um 15:56 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450482

Tja.. er spielts seit ungefähr 6 Wochen. Macht mir immer Versprechungen, dass wir dies und jenes unternehmen und letztendlich meldet er sich dann nicht mehr. wenn doch und wir unterhalten uns dann, dann kommt raus dass er am mo gespielt hat und am mi, do... uswusw..

Vielleicht such ich auch nur nen grund für unsere gescheiterte beziehung und wills nicht wahrhaben dass er mich halt einfach nicht mehr liebt.

aber ich denk da muss ich mir wohl ein anderes forum raussuchen ;-)

danke für eure antworten..!
Moderator
19Uhr30

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Anonyme Deguholiker

erstellt am 30.03.2008 um 17:10 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 94970798  Zitatantwort        #1450499

Ich halte die Suchtgefahr beim Pen&Paper-Rollenspiel eigentlich für ziemlich gering. Für viel geringer als MMORPGS. Denn Pen&Paper spielt man schließlich nicht anonym vor dem Rechner, sondern mit Freunden und Bekannten am Spieltisch. Man hat eine Gruppe mit der mit real seine Freizeit verbringt und, um in eine Phantasiewelt wirklich geistig abzudriften und das exzessiv zu betreiben, müsste ja schon die ganze Gruppe mitmachen. Ich halte es dann doch eher für unwahrscheinlich, dass alle Mitspieler suchtanfällig sind.
Natürlich kann man (gerade bei DSA) auch noch neben dem eigentlichen Spiel viel Zeit mit dem Lesen von Hintergrund- und Regelwerk verbringen, aber ob wir jetzt wirklich Lesen zur gefährlichen Sucht stilisieren müssen, glaube ich nun auch nicht.

Als Beziehungsberater will ich mich lieber nicht versuchen, halte es jedoch für sinnvoller mit ihm darüber zu sprechen, als mit einem Forum...

ANMERKUNG ALS MODERATOR: Ich habe dem Thread mal einen aussagekräftigen Titel verpasst.
samm

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 00:02 Uhr       Zitatantwort        #1450618

Bei schönem Frühlingswetter was draussen unternehmen... Das klingt so nach besorgter Mutter. Wenn nun eine Exfreundin sich wie eine Mutter verhält, scheint mir das nicht gerade etwas zu sein, was eine wünschenswerte Alternative zu irgendwas bietet Wenn man aus dem Nickname zusätzlich schliessen darf, dass die Fragestellerin 28-jährig ist, ist auch die Idee, lieber Untersuchungen über einheimische Botanik zu machen, etwas kindisch. Ich meine, wer um die 30, dessen Beruf oder Hobby es eben nicht ist, Pflanzen zu betrachten, würde sich lieber dazu aufraffen, als sich in einem interessanten und phantasievollen Buch zu vertiefen?

Ausserdem, wie Racshasa sagt, wenn er das Spiel nun erst sechs Wochen kennt, gibt es noch haufenweise Dinge zu entdecken. Das kann mit der Zeit weniger intensiv werden, doch wenn es ein Hobby ist, wird es sicherlich einen Teil der Freizeit einnehmen.

Eine weitere Idee: Er spielt am Mo, Mi, Do einer Woche? Da muss er entweder Mitglied mehrer Gruppen sein, oder der aktivsten DSA-Gruppe auf der Welt, oder aber: Er tut eigentlich etwas anderes, und sagt das nur, weil er sich nicht die Mühe machen will, alles aufzuzählen, was er tatsächlich getan hat.

--
bürger der mehrheitlich von rassistischen, manipulierbaren heuchlern bewohnten schweiz

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 00:08 Uhr       Zitatantwort        #1450619

ich denke, Pen&Paper-Rollenspiel bietet sicher genügend Futter für Realitätsflucht - auf Zeit. Auf Dauer ist es aber zu anstrengend, und der Kick ist ehrlich gesagt auch nicht gerade groß genug, um physische Abhängigkeit zu entwickeln. Ich kenne eine Menge Rollenspieler, und von denen ist keiner klinisch süchtig geworden, auch wenn einige viel Geld und Zeit darin investieren. Aber das machen andere ja auch mit ihrem Hobby (warum hat eigentlich noch keiner überlegt, ob Automechanik oder Philatelie zu Realitätsverlust führen kann? )

Wenn sich jemand lieber mit Rollenspielabenden und Büchern über fiktive Pflanzen die Zeit vertreibt, als sich Wiesen&Wälder anzusehen, würde ich das erstmal ähnlich wie samm nur als Indiz dafür ansehen, dass er sich derzeit für letzeres einfach nicht interessiert.

Und wer weiss, vielleicht hat es auch irgendwie sein Gutes. Naja, wenn sich z.B. Christoph Columbus auch nur dafür interessiert hätte, was so im Garten blüht, statt für Dinge, die es praktisch nur in Büchern gibt (direkter Seeweg nach Indien), dann hätte er Amerika sicher nicht entdeckt


--
Im Land der Dichter und Klempner

Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 31.03.2008 um 00:25 Uhr       Zitatantwort        #1450621

taurus80 schrieb am 30.03.2008 um 15:56 Uhr:

Vielleicht such ich auch nur nen grund für unsere gescheiterte beziehung und wills nicht wahrhaben dass er mich halt einfach nicht mehr liebt.


Ja, der Schluss liegt nahe, wenn ich das hier so lese.

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

Avantenor

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Zukünftiger Deutscher Kaiser, Silberwald, Annah-Fanclub, RPGuides.de

erstellt am 31.03.2008 um 00:54 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1450623

Computer und Internet sind eine mögliche Gefahrenquellle - ja. Rollenspiel in der Gruppe weniger. Wenn er nicht einen ganz besonderen Fetisch entwickelt hat, was ich ehrlich gesagt nicht glaube, dann kann ich mir das auch kaum vorstellen. Für eine simple Sucht ist Pen&Paper zu anstrengend und birgt zuviel Konfliktpotential. Das allein dürfte kein wirklicher Grund sein.

Aus Deinen Fragen schließe ich, daß Du Dich mit Rollenspiel bislang nicht beschäftigt hast. Deinem (Ex-)Freund scheint es dagegen sehr wichtig zu sein. Das riecht stark nach Konfliktpotential. Rollenspieler gelten inzwischen zwar nicht mehr als Satanisten und potentielle Selbstmörder, das sind im öffentlichen Meinungsbild inzwischen die Goths und Emos. Aber Vorurteile gibt es immer noch und einige reagieren daher sensibel, wenn sie sich angegriffen fühlen.

--
requiescat in pace

dying despot

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[DQRI] / Havana Club

erstellt am 31.03.2008 um 03:11 Uhr       Zitatantwort        #1450635

Ich seh das ähnlich pragmatisch wie Lay.

Wenn diesem Typen Aufenthalte in Fanatsiewelten angenehmer erscheinen als sein reales Leben, dessen eklatanter Teil in diesem Falle nunmal eine Beziehung ist/war, dann ist entweder seine Wahrnehmung erheblich gestört oder er traut sich nicht, diese Charade zu beenden und Schluss zu machen.

Editiert durch 19Uhr30: offene Beleidigung entfernt, auch Dritte will ich hier nicht beleidigt sehen. Beschwerden bitte als PN an mich!

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

"Die Spur ist der Clou." - YDKJ

taurus80

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 15:43 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450750

samm schrieb am 31.03.2008 um 00:02 Uhr:

Bei schönem Frühlingswetter was draussen unternehmen... Das klingt so nach besorgter Mutter. Wenn nun eine Exfreundin sich wie eine Mutter verhält, scheint mir das nicht gerade etwas zu sein, was eine wünschenswerte Alternative zu irgendwas bietet Wenn man aus dem Nickname zusätzlich schliessen darf, dass die Fragestellerin 28-jährig ist, ist auch die Idee, lieber Untersuchungen über einheimische Botanik zu machen, etwas kindisch. Ich meine, wer um die 30, dessen Beruf oder Hobby es eben nicht ist, Pflanzen zu betrachten, würde sich lieber dazu aufraffen, als sich in einem interessanten und phantasievollen Buch zu vertiefen?


Wow.. jetzt bin ich baff. hier als kindisch, bemutternd und kleingärntnerisch tituliert zu werden. hut ab, sehr redegewandt!
Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 31.03.2008 um 15:44 Uhr       Zitatantwort        #1450751

Diesen Eindruck hatte ich allerdings auch. Wenn du ihn wirklich als gleichwertigen Partner ansiehst, würdest du seine Hobbies und Vorlieben irgendwann akzeptieren und ihn nicht als süchtig oder realitätsfern bezeichnen. Besorgt zu sein, weil er nicht bei schönem Wetter rausgeht und lieber Fantasy liest oder Rollenspiele spielt, das klingt tatsächlich wie eine (z.b. meine) Mutter.

Mal abgesehen davon: Rede mit IHM, nicht mit uns darüber. Du scheinst ihn noch nicht direkt damit konfrontiert zu haben. Das ist nicht gut, wenn du was erreichen willst musst du mit ihm sprechen.

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

taurus80

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 15:58 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450753

ich bin kein muttertyp oder so - auch wenn es hier wohl leider den eindruck erweckt. ich habe mir einfach nur so ein kleines bisschen gedanken gemacht, weil er eben mit diesem online-spiel daimonin schon mal ein echtes problem hatte. wenn das nicht gewesen wäre, hätte ich keinen gedanken daran verschwendet.

natürlich rede ich mit ihm selber auch noch wenn sich ein guter zeitpunkt ergibt. ich hatte halt einfach im internet rumgeschaut und dieses forum hier gefunden und mir gedacht, wieso fragst nicht einfach leute, die das auch spielen.

Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 31.03.2008 um 16:08 Uhr       Zitatantwort        #1450757

Dann hast du ja nun die Antworten. DSA PnP bzw. Rollenspiel in Gruppen mit Freunden, wie beim PnP üblich, macht kaum abhängig und bewirkt auch kaum einen Realitätsverlust. Bei Computerspielen kann das allerdings durchaus passieren, muss aber nicht. Ich bezweifle, dass das Problem zwischen dir und deinem Ex überhaupt von DSA abhängt. In einer Beziehung ist Akzeptanz und Verständnis wichtig, und die scheint da etwas zu fehlen.

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

Cynric der Rabe

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 16:21 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450766

Du kannst ihn ja auch einfach mal fragen ob du ne Runde mitspielen kannst um zu sehen was er da so genau als Hobby macht.

--
Hätte Gott mich anders gewollt, hätte er mich anders gemacht. - J.W. von Goethe

taurus80

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 16:22 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450767

achje... das ist mir doch auch klar! ich mache das ganze ja auch nicht von dsa abhängig. da spielen schon mehrere sachen mit rein. ich akzeptiere und verstehe ihn vollkommen, wenn er sich für so etwas interessiert. hab doch nur mal eben nachgefragt... :-/
taurus80

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 16:28 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450769

@ cynric:

ich dachte da muss man schon von anfang an dabei sein und kann nicht als "quereinsteiger" dazustoßen..?
C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 31.03.2008 um 16:32 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1450770

Was Layana in ihrem letzten Post gesagt hat, trifft den Nagel auf den Kopf. Die Frage ist natürlich, wie selbstverständlich Harmonie in einer Beziehung überhaupt wahrzunehmmen ist. Beraten wird diesbezüglich hier aber wohl keiner.

Einstieg: Kommt ganz auf den Spielstil an. Mit Neulingen sollte man sicherlich immer ganz von vorn, sprich einer neuen Runde bzw. neuem Abenteuer, anfangen. Sowas mal an einem Abend zu machen sollte eigentlich kein Problem darstellen.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Lord Dyrr

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 16:39 Uhr       Zitatantwort        #1450774

Abgesehen davon muss man ja nichtmal aktiv mitmachen, einfach einen Abend dazusetzen, sich das ansehen und anhören, dazwischen vielleicht auch mal mit den Leuten plaudern, das ist auch ganz ohne Regelverständnis ein soziales Event.

Vielleicht findet man ja selbst dann auch plötzlich Gefallen daran. IMO ist Pen&Paper nicht viel anders als ein Buch zu lesen, wenn man nicht gerade Geschichtsromane verschlingt sind das auch alles nicht real existente Dinge. Rollenspiel fördert eher Kreativität, kann besonders introvertierten Menschen helfen etwas aus sich herauszugehen und ein längeres Suchtpotenzial scheint mir nicht vorhanden. Da sind das Internet, PC-Spiele und viele andere Hobbies sicher gefährlicher.

--
I do not fear the darkness ~ I revel in it!

Cynric der Rabe

Profil anschauen ]

erstellt am 31.03.2008 um 16:55 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1450777

Wie hier schon gesagt wurde kannst du dich ja einfach mal einen Abend dazusetzen oder auch mal fragen ob du Probespielen kannst.

--
Hätte Gott mich anders gewollt, hätte er mich anders gemacht. - J.W. von Goethe

Godfather101

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
2 stunden mit annah in vegas verheiratet und dann schon wieder geschieden!MAN war das ne geile Zeit!

EVE-Mentor

erstellt am 31.03.2008 um 17:34 Uhr       Zitatantwort        #1450803

Naja, dürfte ja jetzt geklärt sein, das ein P&P Spiel NICHT ebenso suchterzeugend ist ,wie es der Pc, Internet/andere Hobbys sein kann.
Von daher ist der Tip mit dem mal reinschauen, um zu sehen, WAS die da genau machen, vielleicht garnicht schlecht.
Btw, als ich noch Aktiv P&P ,also "öfter"(aber nicht Montag, dienstag, Mittwoch, das macht glaube ich ,keine Gruppe mit *g*) hab, hatte ich auch ne Freundin, und da hat sich das eigentlich nie "gebissen".
Da gab es schon eher Probleme bei späteren Freundinnen wenn man das mit nem Mmorpg(Pc Spiel) verbinden wollte.
Aber naja, die Frauen haben da eigentlich immer gewonnen *g*.

--
"Excuses are the refuge of the weak"
Dawn of War 2 - Chaos Rising.

Outlaw_Gentleman

Profil anschauen ]

erstellt am 07.07.2014 um 21:09 Uhr       Zitatantwort        #1889263

Kennt irgendwer den Film "Labyrinth der Monster"? das war einer der ersten Filme von Tom Hanks, der einen Pen&Paper SPieler Spielt, der auch unter Realitätsverlust leidet, und fast daran stirbt, weil er denkt dass er auf einer Klippe steht und gegen einen Drachen kämpft, obwohl er in Wirklichkeit auf einem Hochhaus steht (ich bekomm den Inhalt nichtmehr ganz auf die Reihe^^)
Nuja der Film kam damals zur Zeit raus als Rollenspieler noch mit Satanisten auf eine Ebene gestellt wurden...kein besonders guter Film...aber mit Tom Hanks und über dieses Wunderbare Hobby =)
Azatiron

Profil anschauen ]

erstellt am 08.07.2014 um 11:47 Uhr       Zitatantwort        #1889289

Thread-Necromancy.

Wie auch immer: Labyrinth der Monster klingt interessant. Werde ich mir mal [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren].
ayahuaska

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Fairy Tail

erstellt am 08.07.2014 um 12:33 Uhr       Zitatantwort        #1889295

Das ist ein mieser Propagandastreifen. Etwa auf der Ebene "Vom Küssen wirst du schwanger".

--
Push [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] to add drama.

Azatiron

Profil anschauen ]

erstellt am 08.07.2014 um 12:39 Uhr       Zitatantwort        #1889297

Aaach, ich bin immun gegen Propaganda. Habe ein schlaues Köpfchen. Außerdem habe ich Gamers gesehen und weiß, wie pen 'n' paper wirklich ist. ;-)
Godfather101

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
2 stunden mit annah in vegas verheiratet und dann schon wieder geschieden!MAN war das ne geile Zeit!

EVE-Mentor

erstellt am 08.07.2014 um 13:18 Uhr       Zitatantwort        #1889303

Azatiron schrieb am 08.07.2014 um 12:39 Uhr:
Außerdem habe ich Gamers gesehen und weiß, wie pen 'n' paper wirklich ist. ;-)

lol, soso, weil man nen filmchen gesehen hat, weiss man wie es ist.
DAS muss ich mir merken.

Btw, holla die waldfee, was für ein necro.
2008, dat war ja noch in nem ganz nem anderen leben.
Da hat der Wedge ja sogar noch haare aufem Kopp gehabt.^^

--
"Excuses are the refuge of the weak"
Dawn of War 2 - Chaos Rising.

ayahuaska

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Fairy Tail

erstellt am 08.07.2014 um 13:31 Uhr       Zitatantwort        #1889306

Du hast das kleine Wörtchen und übersehen, mh?

--
Push [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] to add drama.

Godfather101

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
2 stunden mit annah in vegas verheiratet und dann schon wieder geschieden!MAN war das ne geile Zeit!

EVE-Mentor

erstellt am 08.07.2014 um 13:34 Uhr       Zitatantwort        #1889308

Das kann man aber so oder so deuten. ^^
"und" als "weil ich den film gesehen habe weiss ich wie et läuft" oder eben "und" als "ich hab den film gesehen + spiels auch selbst und weiss bescheid".


--
"Excuses are the refuge of the weak"
Dawn of War 2 - Chaos Rising.

Azatiron

Profil anschauen ]

erstellt am 08.07.2014 um 13:57 Uhr       Zitatantwort        #1889312

So, der Film ist vorrüber. Ernstes Teil, trauriges Ende. Aber ich bin froh, ihn gesehen zu haben.

Zur Auslegung meiner Aussage da oben. Ich meinte es schon so, dass ich dank Gamers weiß, wie pen 'n' paper wirklich ist. Wer den Film kennt, weiß natürlich, wie ernsthaft diese Behauptung gemeint war. ;-)
Seite: 1 2 >>
Druckansicht   Thema: Birgt DSA die Gefahr von Realitätsverlust/Sucht?  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Pen & Paper Rollenspiele Das Schwarze Auge (DSA)

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.72 sec