Willkommen Anonymous, es sind 41 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Fantasy Allgemein Fantasy Forum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Kronos, Geddon
Moderatoren: Eberon
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Der Fantasy-Literatur-Stammtisch
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 >>
Administrator
Abraxas

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 19:26 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1791706

Auf Anregung im Kingkiller-Thread hin...
Administrator
Abraxas

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 19:28 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1791708

Ich lese übrigens gerade die Otherland-Serie... wobei das eher SF ist. Aber.... du meine Güte.
Conquistadora

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[LV]- Veteran

erstellt am 22.01.2012 um 19:44 Uhr       Zitatantwort        #1791712

So schlimm oder so gut?

--
O Love schrieb am 11.11.2004 um 23:26 Uhr:
Wir lieben Dich! Wir lieben Dich doch alle!



Administrator
Abraxas

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 19:47 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1791714

Da muss ich mir morgen mal etwas mehr Zeit nehmen. Es gibt eine ganze Menge Pro's und Con's .
Conquistadora

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[LV]- Veteran

erstellt am 22.01.2012 um 19:52 Uhr       Zitatantwort        #1791719

Es gibt nur eine Con

--
O Love schrieb am 11.11.2004 um 23:26 Uhr:
Wir lieben Dich! Wir lieben Dich doch alle!



Administrator
Abraxas

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 20:03 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1791726

Also ein paar Con's gibts da schon.

Aber mal zum Thema - hatten wir schon die The-First-Law-Trilogie von Joe Abercrombie erwähnt ([Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren])? Habe ich alle gelesen, auch die beiden neuen Bücher, und für sehr gut befunden. Unprätentiös, gelegentlich geradezu unangenehm direkt, erfrischend, lustig. Die inneren Selbstgespräche von Bremer dan Gorst im neuesten Buch - ein meisterhafter Schwertkämpfer und Leibwächter des Königs, wegen irgend einer Geschichte verbannt in den Norden, zutiefst frustriert, unglücklich verliebt, der wegen seiner Fistelstimme nirgends ernst genommen wird und deswegen meistens die Klappe hält und nur auftaut, wenn er irgendwo kämpfen kann und Leute metztelt... nur geil.
McCrazy

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 20:49 Uhr     ICQ 79142685  Zitatantwort        #1791751

Ich lese gerade 'Side Jobs' von Jim Butcher. Sind so Kurzgeschichten die nebenher aus den Dresden-Files entstanden. Buch 13 (Ghost Story) von den Dresden-Files hab ich auch schon auf dem Kindle, aber das spare ich mir noch auf. Guter Tipp von Abra in einem separaten Thread.

Joe Abercrombie hab ich auch die First-Law-Trilogie gelesen. Der ist wirklich unterhaltsam.

Otherland hab ich mal angefangen, aber ich hab irgendwie nie so richtig verstanden um was es geht. Nakor meinte, ich müsste einfach weiter lesen, das Verstehen käme dann schon.

--
You people today... you are the John Snows of Hardcore. You. Know. Nothing.

Amokhunter

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 21:03 Uhr     ICQ 101867948  Zitatantwort        #1791753

Abraxas schrieb am 22.01.2012 um 20:03 Uhr:

Also ein paar Con's gibts da schon.

Aber mal zum Thema - hatten wir schon die The-First-Law-Trilogie von Joe Abercrombie erwähnt ([Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren])? Habe ich alle gelesen, auch die beiden neuen Bücher, und für sehr gut befunden. Unprätentiös, gelegentlich geradezu unangenehm direkt, erfrischend, lustig. Die inneren Selbstgespräche von Bremer dan Gorst im neuesten Buch - ein meisterhafter Schwertkämpfer und Leibwächter des Königs, wegen irgend einer Geschichte verbannt in den Norden, zutiefst frustriert, unglücklich verliebt, der wegen seiner Fistelstimme nirgends ernst genommen wird und deswegen meistens die Klappe hält und nur auftaut, wenn er irgendwo kämpfen kann und Leute metztelt... nur geil.


Du erinnerst dich vielleicht im letzten Buch an eine gewissen Rachsüchtige Ex-Generälin, die ein ganzes Bordell abfackelt um einen zu killen, der ihr ans Bein gepisst hat? Das wars, was Bremer dan Gorst von Gnaden fallen ließ

Abercrombie fand ich auch unterhaltsam, aber irgendwie kam mir das letzte Buch ein wenig zu kurz vor. Die Inneren Gespräche von Gorst waren allerdings wirklich amüsant.
Momentan lese ich The Chronicles of the Black Company von Glen Cook, auch nicht schlecht, sehr dunkel und Magielastig. Das Böse kämpft gegen was noch viel böseres und das gute ist nur geringfügig weniger böse als das böse... *nachles* ja, kommt hin

--
Evil is evil. Lesser, greater, middling… makes no difference. The degree is arbitrary. The definition’s blurred.
If I’m to choose between one evil and another, I’d rather not choose at all. - Geralt of Rivia

Salazar

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 21:05 Uhr     ICQ 170410067  Zitatantwort        #1791754

Joe Abercrombie fand ich auch unterhaltsam, allerdings nutzen sich ein paar Motive nach 4-5 Büchern dann doch etwas ab. Außerdem finde ich die Mythologie zu der Magie in seiner Welt recht interessant und auch den Machtkampf hinter den Kulissen fand ich gut gelungen, aber wie dann die Auflösung des Konflikts in der Trilogie ablief gefiel mir nicht und überhaupt scheinen mir ein paar Charaktere einfach zu mächtig zu sein.

Spoiler:
Bayaz ist da wohl das beste Beispiel - den Rest der Abenteuerer hätte es kaum bedurft (mit Ausnahme von Ferro). In Best Served Cold fand ich den ominösen und quasi unbesiegbaren Shenkt auch etwas fehl am Platze in der sonst recht "realistischen" Geschichte.

Dafür überzeugen die Barbaren-Charaktere eigentlich durch die Bank.

--
Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.
Friedrich Nietzsche

Administrator
Abraxas

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 21:13 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1791757

Quel-Droma schrieb am 22.01.2012 um 21:03 Uhr:

Abercrombie fand ich auch unterhaltsam, aber irgendwie kam mir das letzte Buch ein wenig zu kurz vor.
Das ist dann wohl ein Lob, der Wälzer hat immerhin 900 Seiten.
Amokhunter

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 21:16 Uhr     ICQ 101867948  Zitatantwort        #1791760

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

--
Evil is evil. Lesser, greater, middling… makes no difference. The degree is arbitrary. The definition’s blurred.
If I’m to choose between one evil and another, I’d rather not choose at all. - Geralt of Rivia

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 22.01.2012 um 21:42 Uhr       Zitatantwort        #1791763

Ich kann jedem nur Andrzej Sapkowskis Hussitentrilogie bestehend aus 'Narrenturm', 'Gottesstreiter' und 'Lux Perpetua' empfehlen. Es ist ein Mix aus historischem Roman und Fantasy, wobei das historische überwiegt. Ich fand die genauso gut wie die Hexerreihe von ihm, wenn nicht sogar besser. Der Humor geht wie beim Hexer schon bei ihm ins zynisch sarkastische und einigen netten unerwarteten Slapsticksachen die aber nicht platt wirken. Harte Stellen gibts natürlich auch.

--
Karras

Pentagramm

Profil anschauen ]

erstellt am 23.01.2012 um 00:57 Uhr eMail schreiben    ICQ 229332703  Zitatantwort        #1791793

Na, dann mal überleg, was hab ich in der letzten Zeit so gelesen, und ist empfehlenswert

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]: Ja, ist an sich Standart, Bauernmädchen wird zur großen Heldin, aber die Story der 4 Bücher dreht sich eigentlich nur um die Charaktere, nicht um irgendwelche Super-McGuffins. Ausserdem sind die Bücher recht humorvoll geschrieben, ich hab se zumindest mal am Stück durchgelesen, was mir in der letzten Zeit recht selten gelingt.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]: Aber wenigstens gehn wir gleich anders ran, hier ham wir ne Heldin, die von Geburt an auf ihren Job vorbereitet wird. Nur kommts dann, dass sie gar nicht adligen Geschlechts ist, und die wahre Prinzessin in nem Kloster aufwächst.
Hoffe die Serie wird noch fortgesetzt, da momentan etwas in der Luft schwebend das Ganze^^.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]: Und die nächste Heldin (warum hab ich momentan eigentlich nur Heldinen am arbeiten *kopfkratz*). Hier nun wieder eine gelernte Heldin, in nem Cyber-Punk-Fantasy-Ambiente ähnlich Shadowrun, nur das hier die Magie nicht dauerhaft aktiv ist, sondern immer wieder in Schüben über die Welt hereinbricht. Sonst ham wir aber alles, Vampire (hier Untote, die von begabten Menschen gesteuert werden, bei Tageslicht fangen se aber net an zu glitzern^^), Werwölfe, alles mögliche an Göttern (Odin und Thor sind da grade irgendwo in Australien unterwegs ).

Kommen wir zur letzten Heldin (ja, ich habs ja schon gesagt, keine Ahnung was das grade ist)
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]: Die Geschichte eines Mädchens, das aus nem Waisenhaus ausbricht, nen reichen Stiefvater trifft und naja, über 100 Jahre alt ist etc. Die Story hier ist echt verzwickt, gibt Tote überall, die Zeit spielt verrückt und man selbst ist mittendrin^^. Hinzu kommt ein "etwas" seltsamer, abgehackter Stil (Im Sinne von, die Sätze haben oft nicht mehr als 2 Wörter) des Schriftstellers, aber mir hats gefallen.

--
Ewige Liebe ist nur eine Illusion, die uns durch unsere Sterblichkeit geschenkt wird

"Jede hinreichend weit entwickelte Magie ist von Technik nicht zu unterscheiden" - Terry Pratchett

Neithan

Profil anschauen ]

erstellt am 23.01.2012 um 02:11 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1791795

Karras schrieb am 22.01.2012 um 21:42 Uhr:

Ich kann jedem nur Andrzej Sapkowskis Hussitentrilogie bestehend aus 'Narrenturm', 'Gottesstreiter' und 'Lux Perpetua' empfehlen. Es ist ein Mix aus historischem Roman und Fantasy, wobei das historische überwiegt.

Wenn man ein Bisschen Europäische Religionsgeschichte der frühen Neuzeit studiert hat, dann weiß man, dass die Tschechen absolut hardcore waren.


--
"I used to be a knight like you, but then I took a shrubbery to the Ni.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] - Meine RPG website

Administrator
Abraxas

Profil anschauen ]

erstellt am 23.01.2012 um 09:04 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1791800

Wenn man das vorher vielleicht noch nicht wusste - nach dem Lesen der Bücher weiß mans .
Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 23.01.2012 um 13:24 Uhr       Zitatantwort        #1791815

Neithan schrieb am 23.01.2012 um 02:11 Uhr:

Karras schrieb am 22.01.2012 um 21:42 Uhr:

Ich kann jedem nur Andrzej Sapkowskis Hussitentrilogie bestehend aus 'Narrenturm', 'Gottesstreiter' und 'Lux Perpetua' empfehlen. Es ist ein Mix aus historischem Roman und Fantasy, wobei das historische überwiegt.

Wenn man ein Bisschen Europäische Religionsgeschichte der frühen Neuzeit studiert hat, dann weiß man, dass die Tschechen absolut hardcore waren.


Die ganz grobe Rahmenhandlung war mir bekannt, aber nicht wirklich mehr. Und ja die Jünger des Kelches waren tatsächlich ziemlich hardcore


--
Karras

Bard's Tale

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[EdL]Engel des Lichts

erstellt am 23.01.2012 um 15:19 Uhr       Zitatantwort        #1791823

Wundert das jemanden?
Moderator
Eberon

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Garde der Allianz

erstellt am 23.01.2012 um 17:43 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1791845

Abraxas schrieb am 22.01.2012 um 20:03 Uhr:

Aber mal zum Thema - hatten wir schon die The-First-Law-Trilogie von Joe Abercrombie erwähnt ([Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren])?
Den ersten Band habe ich derzeit hier legen. Wurde mir von einer Freundin empfohlen, bin schon gespannt. Habe aber erst noch Buch 6 vom HdR zu lesen.


McCrazy schrieb am 22.01.2012 um 20:49 Uhr:

Dresden-Files
Die habe ich gestern beim rumklicken auf Goodreads entdeckt. Taugen die was?

--
… wande si ne wizzen waz si tuont …

McCrazy

Profil anschauen ]

erstellt am 23.01.2012 um 19:12 Uhr     ICQ 79142685  Zitatantwort        #1791869

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Ich hab auf Grund Abra's Empfehlung die Bücher im Bundle für den Kindle gekauft. Ich finde sie auch wirklich gut geschrieben und man kann sie kaum aus der Hand legen. Also, mir gehts jedenfalls so.

Im Moment ist Buch 13 frisch erschienen. Aber kann sein, dass ich die anderen noch mal lese, weil es doch viel Stoff ist, der aufeinander aufbaut und ich so die Wartezeit bis Buch 14 überbrücken kann.

--
You people today... you are the John Snows of Hardcore. You. Know. Nothing.

Moderator
Eberon

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Garde der Allianz

erstellt am 23.01.2012 um 20:06 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1791885

Ah ja, klingt ja sehr gut. Dann setze ich den mal nach oben auf die Leseliste.

--
… wande si ne wizzen waz si tuont …

Serinir

Profil anschauen ]

erstellt am 24.01.2012 um 10:49 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen  ICQ 175835951  Zitatantwort        #1791959

Nach den positiven Bemerkungen im Wheel of Time-Thread sowie den Amazon-Bemerkungen hab ich mir mal Elastral von Brandon Sanderson bestellt - würd mich freuen, wenn das ein Autor ist, von dem man auch mehr lesen kann.

An Freunde der Pathfinder-Settings Golarion muss ich nochmal meine Empfehlung der beiden erschienenen Bücher von Dave Gross wiederholen - wirklich sehr gut. Als Spieler freut es mich vor allem, dass durch Romanerscheinungen die Pathfinder-Welt etwas mit Leben gefüllt wird..

--
"You can't make an omelette without ruthlessly crushing a dozen of eggs beneath you stell boots and then publicly disemboweling the chickens that laid them as a warning to others."

Administrator
Abraxas

Profil anschauen ]

erstellt am 24.01.2012 um 10:52 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1791962

Elantris?

Ich habe die Mistborn-Bücher gelesen. Die würde ich auch empfehlen, durchaus eine sehr originelle Interpretation des ganzen Magie-Themas.
Conquistadora

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
[LV]- Veteran

erstellt am 25.01.2012 um 01:14 Uhr       Zitatantwort        #1792103

Also ich hab jetzt diese Shadowmarch- Trilogie (vierteilig) fertig. Den 1. Band fand ich gut. Der 2. ging auch noch, beim 3. wurds dann lästig, und den 4. hab ich nur deswegen gelesen, weil ich wissen wollte wies ausgeht, was bei 860 Seiten eine echte Qual war, und schlussendlich nicht der Mühe wert. Fazit: so enttäuscht war ich schon lange nicht mehr von einer Reihe/ einem Buch! Alles dermaßen aufgeblasen, bah.

--
O Love schrieb am 11.11.2004 um 23:26 Uhr:
Wir lieben Dich! Wir lieben Dich doch alle!



Serinir

Profil anschauen ]

erstellt am 25.01.2012 um 08:35 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen  ICQ 175835951  Zitatantwort        #1792119

Abraxas schrieb am 24.01.2012 um 10:52 Uhr:

Elantris?

Ich habe die Mistborn-Bücher gelesen. Die würde ich auch empfehlen, durchaus eine sehr originelle Interpretation des ganzen Magie-Themas.

Äh ja, genau. Bei diesen random Tantasy-namen muss man ja durcheinander kommen.

--
"You can't make an omelette without ruthlessly crushing a dozen of eggs beneath you stell boots and then publicly disemboweling the chickens that laid them as a warning to others."

Teerbaby

Profil anschauen ]

erstellt am 25.01.2012 um 09:24 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1792123

Bin gerade bei Band 3 von [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] (als Hörbuch).
Gefällt mir bisher ziemlich gut. Hier wird Fantasy zwar nicht neu erfunden, aber Story ist ganz gut und die bekannten Zutaten werden gut kombiniert.

--
I'm sick of hearing about the wounded.
What about all the thousands of wonderful guys
who are fighting this war without any of the credit
or the glory that always goes to those lucky few
who just happen to get shot. - Frank Burns


Serinir

Profil anschauen ]

erstellt am 28.01.2012 um 15:53 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen  ICQ 175835951  Zitatantwort        #1792707

Abraxas schrieb am 24.01.2012 um 10:52 Uhr:

Elantris? .

Hab mal gestern abend angefangen, gefällt mir sehr gut bis jetzt! Schade, dass es keine Reihe ist und von The Way of Kings bisher auch erst ein Band erschienen ist - Mistborn sagt mir von der Beschreibung her nicht so zu.

Hat jemand von euch eogentlich neue Bücher aus den Forgotten Realms gelesen? Elminster must die und der Folgeband Bury Elminster deep klingen Eigentlich nicht so schlecht...


--
"You can't make an omelette without ruthlessly crushing a dozen of eggs beneath you stell boots and then publicly disemboweling the chickens that laid them as a warning to others."

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 28.01.2012 um 21:19 Uhr       Zitatantwort        #1792764

Es ist natürlich nur ein Vorurteil, aber nachdem GRRM und Andrzej Sapkowski unsern Herrn Salvatore in meinen Augen haben aussehen lassen wie einen Kindergartenschreiberling habe ich mich literarisch seitdem nicht zurück in die Reiche gewagt. Natürlich weiß ich dass nicht jeder Autor der für die FR schreibt, das Niveau von Salvatore haben muss oder gar darunter liegt.

--
Karras

Ziesel

Profil anschauen ]

erstellt am 30.01.2012 um 16:38 Uhr       Zitatantwort        #1793032

Kann ich so unterschreiben. Ich habe Salvatore früher sehr gerne gemocht, mittlerweile interessiert er mich aber einfach überhaupt nicht mehr, genauso wie eigentlich auch alle anderen Bücher, die in bekannten Rollenspiel oder Tabletop Welten spielen.



Serinir schrieb am 28.01.2012 um 15:53 Uhr:

Hab mal gestern abend angefangen, gefällt mir sehr gut bis jetzt! Schade, dass es keine Reihe ist und von The Way of Kings bisher auch erst ein Band erschienen ist [...]


Ich lese gerade The Way of Kings. Falls du mit dem Gedanken spielst die Reihe auch anzufangen sei gewarnt!
Sie ist nämlich auf insgesammt Zehn Bücher ausgelegt.
Der erste Band allein hat schon 1258 Seiten...

--
Hail the vbergrimm Necrowizzard anyway!
... und nun übergebe ich an den heulenden Nordwind ...
huhuuuhuhuhuhuuu

Serinir

Profil anschauen ]

erstellt am 30.01.2012 um 18:32 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen  ICQ 175835951  Zitatantwort        #1793072

Naja, wenn er die mal fertigbringt. Mit großen Plänen verschleppt man sich ja auch mal gerne, siehe G.R.R. Martin..

Naja, die Qualität von Franchise-Romanen ist natürlich oft niedriger als die, bei denen Autoren wirklich das amchen können, worauf sie Lust haben. Einerseits entsteht für mich als PnP-Spieler aus Setting-entsprechenden Büchern ein besonderer Reiz, und andererseits gibts auch Ausnahmen von der Regel - für mich (beim Thema Fotgotten Realms) z.B. Cormyr - A Novel von Ed Greenwood und Jeff Grubb, House of Serpents von Lisa Smedman, Elfshadow & Elfsong von Elaine Cunningham oder Murder in Cormyr von Chet Williamson.

--
"You can't make an omelette without ruthlessly crushing a dozen of eggs beneath you stell boots and then publicly disemboweling the chickens that laid them as a warning to others."

Lich

Profil anschauen ]

erstellt am 30.01.2012 um 19:41 Uhr       Zitatantwort        #1793098

@Forgotten Realms
Da sollte man auch unbedingt alle Bücher von Paul S. Kemp gelesen haben, also:
Shadow's Witness
The Erevis Cale Trilogy (Twilight Falling, Dawn of Night, Midnight's Mask)
The Twilight War Trilogy (Shadowbred, Shadowstorm, Shadowrealm)

An (Dark) Urban Fantasy kann ich nur Lilith Saintcrows Dante Valentine Pentalogie und ihre Jill Kismet Sextalogie empfehlen.

Lich



--
THE LAYER AFTER NESSUS.
Layer 10: The Secret Stench Kow level. Accessed by combining a planar fork keyed to Baator with Vecna's leg.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 >>
Druckansicht   Thema: Der Fantasy-Literatur-Stammtisch  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Fantasy Allgemein Fantasy Forum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.66 sec