Willkommen Anonymous, es sind 40 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Literaturforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: Turike
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Unendlicher Spass (DF Wallace)
Seite: << 1 2
alter Jakob

Profil anschauen ]

erstellt am 11.11.2012 um 19:28 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1834190

Ne, der Spoiler ist schon richtig für jemanden, der nichts im voraus wissen will. Mit den Infos liest man das Buch sicher komplett anders, als ohne.

--
Wer im Glashaus sitzt, fällt selbst hinein.

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 12.11.2012 um 17:08 Uhr       Zitatantwort        #1834273

Kam heute mal dazu ein paar Seiten mehr wegzuarbeiten. Bin nicht am Ende, aber diesem noch mal deutlich näher und musste doch mal wieder sehr öffentlichkeitswirksam lachen:

Es geht um das Kommandotreffen bezüglich dieses Warnfilms und um ein Lineal, einen Wetterfritzenzeigestock, Tiere mit Copyright, einen Epileptiker und natürlich den total funktionstüchtigen Phil der so schön Ni-ee-ee-ma-aals sagt und in der Versionen für junge Erwachsenen dieses mit "es geht um deinen Arsch" ersetzt.
Herrlich.

Das hier zum ersten Mal in Ich Perspektive geschrieben wird, habe ich richtig in Erinnerung oder gab es den früher schon mal aus dieser Perspektive?

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

Morticia

Profil anschauen ]

erstellt am 12.11.2012 um 19:11 Uhr       Zitatantwort        #1834291

Die Teddybären/Nicht-Anti-Drogen-Sitzung hast Du dann sicher schon hinter Dir, oder? Die fand ich auch sehr schön.
Dieser Warnfilm für Kids hat mich ein wenig irritiert - einerseits wollen die Kanadier ja die ganze O.N.A.N. auslöschen, andererseits sollen die Kinder hier vor dem Konsum der Filmpatrone gewarnt werden - da klingt für mich das Arche-Noah-Prinzip durch: die Amis respektive O.N.A.N.isten sind zwar schlecht, aber die ganze Bagage können wir wohl auch nicht auslöschen, also geben wir den "unbefleckten" Kids mal noch eine Chance?

Die Ich-Perspektive ist jedenfalls sehr selten, was mir beim Lesen auch - recht unbewusst allerdings- auffiel. Dazu habe ich vorhin aber noch einen ganz interessanten Kommentar einer Literaturwissenschaftlerin gelesen:
Auffallend ist der sparsame Gebrauch des „Ich“. Dieses Personalpronomen ist das erste Wort des Romans und wird von Hal ausgesprochen. Das „Ich“ geht aber schon sehr bald verloren, wenn ich richtig erkenne, in einem Traum, der mit einem „Ich“ beginnt, aber mit einem „Du“ endet: „Du liegst da, wach und fast zwölf, und glaubst mit aller Kraft“ (S. 89-91). Das „Ich“ tritt erst wieder gegen Ende des Romans hervor und zwar ebenfalls in einem Traum (S. 1223). Es ist immer noch das Ich von Hal Incandenza. Wenn es auch nur sparsam in Erscheinung tritt, weist doch vieles auf das „Ich“ hin. Oder auf seinen Verlust. Das Motto der Tennisakademie lautet: „Wer seine Grenzen kennt, hat keine“ (S. 118). Die Mutter von Orin, Hal und Mario, die Moms, erscheint im familiären Sprachgebrauch nur im Plural, der Vater wird von seinen Kindern „Er Selbst“ genannt. Hal sagt von sich „Ich bin hier drin“. Eine Formulierung, die das „Ich“ nicht als eine umfassende Einheit beschreibt, sondern als Käfig. Ebenso wie Kate Gombert die, nach unzähligen Suizidversuchen, zutiefst in ihrer Verzweiflung versunken, dem Psychiater gegenüber formuliert: „Holt mich hier raus“ (S.114). Ich sehe auf Anhieb keine einzige Stelle in diesem Roman, an der das Ich unproblematisch erscheint.


--
HIER BITTE KEIN SELBSTMORD UND IM SALON BITTE NICHT RAUCHEN.

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 12.11.2012 um 20:08 Uhr       Zitatantwort        #1834309

Bei dem Film verstehe ich jetzt deine Irritation nicht.
Das Treffen ist ja keines der Kanadier, sondern -zumindest wie ich es verstanden habe- eines des ONAN Abwehrdienstes, die beiden Tines (Jr mit Lineal und Sr mit Wetterfritzenzeigestock) sind ja die Vorgesetzten von Stepley. Auch reden sie recht oft davon, dass es dem Schnulzier nicht gefallen wird, dass das alte Kleenex erst wurde.

War für mich völlig stimmig. Die ONAN produziert einen Warnfilm um die Kids vor den Absichten der Quebecker Separatisten zu warnen

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

Morticia

Profil anschauen ]

erstellt am 12.11.2012 um 20:15 Uhr       Zitatantwort        #1834312

Hmm, ja, nur mauscheln die Unspezifizierten Dienste ja so dermaßen mit den A.F.R.und Konsorten (siehe Tripleagenten), dass ich die schon alle in eine Tonne gekloppt habe. Aber da hast Du schon Recht, von den Kanadiern waren da eigentlich keine dabei.

--
HIER BITTE KEIN SELBSTMORD UND IM SALON BITTE NICHT RAUCHEN.

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 12.11.2012 um 20:50 Uhr       Zitatantwort        #1834314

Ja, aber das Mauscheln geht ja von Marathe aus. Der ist ja, so weit ich es verstanden habe, der Doppelagent. Nicht ganz aus Überzeugung, sondern um seiner kranken Frau zu helfen.

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 16.11.2012 um 15:35 Uhr       Zitatantwort        #1834636

Neben "visualisierter Fahrstuhlmusik" (als Hal die AA außerhalb Bostons aufsucht), habe ich wieder was gefunden, dass wohl nie wieder loslassen werde:

Anhang 369: "gewaltfreiophil"

Herrlich

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 20.11.2012 um 19:44 Uhr       Zitatantwort        #1835147

Zu "kaopectate" finde ich bei Wiki nichts.
Vom Sinn der Geschichte drumrum bin mir sicher das es was mit dem Licht der Dämmerung zu tun hat, aber weiß es eine/r genau?

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

MissRattenstein

Profil anschauen ]

erstellt am 21.11.2012 um 18:47 Uhr       Zitatantwort        #1835280

kaopectate ist ein markenname für ein anti-durchfallmittel, und diese pillen haben einen pink-braun-orangen farbton, eben wie kurz vor den sonenuntergang^^

--
"Katzen sind winzig kleine Frauen in billigen Pelzmänteln"

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 21.11.2012 um 19:56 Uhr       Zitatantwort        #1835293

Gna Danke.

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 11.12.2012 um 18:28 Uhr       Zitatantwort        #1838030

Fertig.

Ich werde morgen jedoch mal zu Seite 17 zurück gehen

Überhaupt: Mir ist vieles klar, aber den eigentlichen Auftakt, Hals Vorstellungsgespräch, ist mir nach wie vor ein Rätsel im Sinne von "nicht verknüpft zum Rest des Geschehens".
Auch sehr am Anfang: Ein recht kurzes Kapitel über jemanden der mit dem Kiffen aufhören will, seine Bongs vernichtet, dann aber immer wieder einen Jieper bekommt und sich einen neuen Bong kauft, usw. Der hatte jemanden mit Geld losgeschickt um was zu holen. Dieser jemand kam nicht zurück und Kiffer X saß da und wartete.

Die beiden sind mir noch völlig unklar, aber vielleicht klärt sich das ja über Seite 17.

Auf jeden Fall bereue ich keine der 1410 Seiten + der Anhänge. Ich werde es evtl. sogar noch mal lesen .... aber dann nur auf einem Pad.

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 15.12.2012 um 20:36 Uhr       Zitatantwort        #1838412

Hmmmmm, also ich bin bei Seite 17 wieder eingestiegen.
Vorne weg muss ich sagen, dass ich es interessant finde, dass das genau die Stellen sind die ich noch mal nachlesen wollte.
Jedoch muss ich auch gestehen, dass bisher noch nichts gefunden habe was das Buch für mich abschließt. Ich hoffe nicht, dass das nun der "unendliche Spaß" ist: Das Buch noch und nöcher zu lesen ....
Habt ihr eine Seitenzahl für mich wann diese "versteckte Ende" zu Ende sein sollte?


Spoiler:
Immerhin hatte ich gerade eine Passage wo "ich" (also Hal) und Don Gatley zusammen den Kopf oder irgendwelche Überreste von ihm selbst exhumieren. Die beiden liefen sich ja sonst nie über den Weg. Jedoch stehe ich auch hier im Unklaren und weiß nicht wieso die sich jetzt kennen gelernt haben.


Momentan bin ich nun bei dem Gesundheitsattaché. Sollte ich hier noch weiter lesen?


--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

MissRattenstein

Profil anschauen ]

erstellt am 16.12.2012 um 00:02 Uhr       Zitatantwort        #1838424


Spoiler:
wie gesagt, chronologisch ist das erste kapitel das ende, also ist es hilfreich bis seite 17 nochmal zu lesen, einfach um die geschehnisse in die richtige reihenfolge zu bekommen und weil man vieles in diesem kapitel erst versteht, wenn man das buch konplett gelesen hat. Trotzdem hat das buch kein klassisch zu papier gebrachtes ende, sondern man muss sich das selbst aus den verschiedenen strängen stricken bzw., hinweise verknüpfen

sollte das zu frustrierend sein, du bist nicht der einzige. Es gibt duzende, in der regel englischsprachige fanseiten und blogs, auf denen theorien und interpretationen mehr oder weniger leidenschaftlich diskutiert werden.

--
"Katzen sind winzig kleine Frauen in billigen Pelzmänteln"

Lavernac

Profil anschauen ]

erstellt am 16.12.2012 um 14:50 Uhr       Zitatantwort        #1838451

Ok, dann lese ich morgen noch mal bis Seite 17

(Momentan bin ich bereits wieder im 50er Bereich und könnte schon wieder bis 1410 weiter lesen Werde ich mir erst mal verkneifen und lieber die "Kunst des Feldspiels" beginnen, welches ich gerade geschenkt bekam.
Dennoch irgendwann, am Besten via ebook, werde ich den unendlichen Spaß noch mal lesen.)

--
momentaner Tonträger #1 - Stiff Little Fingers - Hanx!

Seite: << 1 2
Druckansicht   Thema: Unendlicher Spass (DF Wallace)  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Literaturforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.16 sec