Willkommen Anonymous, es sind 41 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Rollenspiele Allgemein Rollenspiele Allgemein


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: McCrazy
Moderatoren: McCrazy
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Sword Coast Legends angekündigt
Seite: 1 2 3 4 5 6 >>
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 18:57 Uhr       Zitatantwort        #1905651

Ich spare mir die großen Worte, denn Trailer und Info gibt es hier:
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Aber ich vergebe schon einmal den Preis für den unkreativsten Namen eines D&D-CRPGs.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 12.02.2015 um 19:00 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1905652

Pff, für ne Sekunde dachte ich, dass hier is das Project Y von Beamdog...

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Godfather101

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
2 stunden mit annah in vegas verheiratet und dann schon wieder geschieden!MAN war das ne geile Zeit!

EVE-Mentor

erstellt am 12.02.2015 um 19:10 Uhr       Zitatantwort        #1905653

huh?
Hies nicht das BG1 Addon so?
Das war so das erste woran ich bei dem Namen gedacht hab.

--
"Excuses are the refuge of the weak"
Dawn of War 2 - Chaos Rising.

Administrator
Pandur

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
RPGuides.de

Geistiger Führer des Boards

erstellt am 12.02.2015 um 19:34 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1905655

Jo, da standen die Wörter nur in anderer Reihenfolge.

Ich bin zwar für klassische Rollenspiele, muss aber sagen, dass das irgendwie altertümlich aussieht. Das wirkt alles wie aus Baldur's Gate kopiert.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Godfather101

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
2 stunden mit annah in vegas verheiratet und dann schon wieder geschieden!MAN war das ne geile Zeit!

EVE-Mentor

erstellt am 12.02.2015 um 19:39 Uhr       Zitatantwort        #1905656

Naja, vom aussehen her fand ich das das ging (obwohl ich nicht verstehe warum aus den ehemaligen 6er Gruppen jetzt immer 4er gruppen gemacht werden), aber das, was man da gesehen hat, war ja nur Kampf.

Nicht das man die Story spoilern sollte, aber wenn man nichmal nen Dialog sieht, aber stattdessen 5 mal denselben Feuerballspruch, dann sieht das für mich eher nach Hack and Slay als nach einem Rollenspiel wie BG aus.

Naja, mal schauen was da sonst noch von gezeigt wird (bzw wenns mal draussen ist sich nen Lets Play bei youtube anschauen), aber wirklich überzeugen tut mich das ganze nicht.

--
"Excuses are the refuge of the weak"
Dawn of War 2 - Chaos Rising.

ayahuaska

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Fairy Tail

erstellt am 12.02.2015 um 19:42 Uhr       Zitatantwort        #1905658

Allein schon Zaubernamen wie Mordenkaines Sword II und Ray of Frost II lassen schlimmes befürchten. Schade. :/

--
Push [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] to add drama.

C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 12.02.2015 um 19:58 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1905659

Der Titel ist öde und der Trailer wenig aussagekräftig. Aber: DM-Mode und Editor? Ich fasel' alle paar Monate mal davon, dass es ein Spiel braucht, welches Multiplayer UND Editor UND Spielleiter-sein bietet - eben wie mit NWN1 & 2. Dazu gibt es bis heute keine Alternativen.
Insofern sollte man das Ganze zumindest etwas im Auge behalten statt gleich zu meckern. Die Erwartungen senken kann man später immer noch.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 20:00 Uhr       Zitatantwort        #1905661

Pandur schrieb am 12.02.2015 um 19:34 Uhr:
Das wirkt alles wie aus Baldur's Gate kopiert.


Ich würde eher sagen wie NWN kopiert.

Dungeon Master Mode: Create your own epic adventure to share with your friends, or enhance their experience in real time as they traverse your dungeon


Insgesamt riecht der Titel aber wie ein "Nummer Sicher-"RPG seitens WotC / Hasbro. Bloß keine Experimente, stattdessen alle Elemente nehmen, die die "Fans" mögen: Schwertküste? Check, werden sicherlich noch ein Eckchen finden in denen ein Abenteuer stattfinden kann. Drows? Check! Drachen? Check!

Ist die fünfte Edition von D&D eigentlich wieder ne gute oder ist das die vollkommen irre mit Gnome als Monster und so?
Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 20:10 Uhr       Zitatantwort        #1905664

Sehe ich da zwei Spielkonzepte in einem Video, die grundsätzlich nicht super zusammenpassen?

1. Teil des Videos riecht nach/sieht aus wie ein klassisches D&D Isometric RPG, erinnerte mich stark an NWN2.
2. Teil des Videos ab dem Punkt wo kommt "Spielen sie als Dungeonmaster". Warum? Das nimmt Ressourcen, die man für die Erschaffung des ersten Spiels gebrauchen könnte. Es gibt schon nette Indiegames wie Dungeonland, die das gemacht haben. Aber das sind dann mehr nette MP Games. Finde die beiden Konzepte passen nicht sonderlich gut zusammen.

--
Karras

TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 20:36 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1905667

TherakIst die fünfte Edition von D&D eigentlich wieder ne gute oder ist das die vollkommen irre mit Gnome als Monster und so?


Die 5te ging wieder den Schritt zurück vom Tabletop mit Kartenelement (4) zu eine Mischung aus 2 und 3.
Sprich es ist wieder ein Rollenspiel und ich bin überrascht wie angenehm es sich spielen lässt.
Definitiv wert da mal reinzuschaun
Rabenrecht

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 21:54 Uhr       Zitatantwort        #1905675

6 Charakterklassen. Da hat man also nicht mal das ganze 5e Players Handbook umgesetzt
De/Movit

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 22:06 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1905677

Sieht eigentlich ganz hübsch aus, dafür, dass da kein großer Publisher dahintersteht. Allerdings wird man vermutlich keinen Dragon-Age-Konkurrenten erwarten dürfen. Dafür scheinen mir die beteiligten Unternehmen nicht hochkarätig genug. N-Space und Digital Extremes sind typische Zuarbeiterfirmen, auch wenn bei N-Space jetzt Dan Tudge die Führung inne hat.

Könnte mir vorstellen dass das so abläuft, dass der Entwickler einen Baukasten und eine Begleitkampagne abliefert, um dann episodenartig gegen Bezahlung neue Kampagnen nachzuliefern. Könnte durchaus auch Potential haben. Hätte sicherlich auch irgendwie Charme.
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 22:33 Uhr       Zitatantwort        #1905688

De/Movit schrieb am 12.02.2015 um 22:06 Uhr:

Könnte mir vorstellen dass das so abläuft, dass der Entwickler einen Baukasten und eine Begleitkampagne abliefert, um dann episodenartig gegen Bezahlung neue Kampagnen nachzuliefern. Könnte durchaus auch Potential haben. Hätte sicherlich auch irgendwie Charme.


Oder auch nicht. Für die Deluxe Edition zahlst du schon 25$ extra und bekommst folgendes:

Includes: Copy of Sword Coast Legends via Steam, Tome of Knowledge, Order of the Burning Dawn Cloak, Armor and Weapons, Beholder (DM use), Lost Mines dungeon tile set (DM use), Wisps (DM use cursors), Hero Forum Badge, Game Soundtrack (Digital)

Von daher bezweifel ich, dass die "Zusatzinhalte" günstig ausfallen werden.

Oh und die CE kostet 350$. Glaube, da sind sie etwas übers Ziel hinausgeschossen.
Roman Kelthen

Profil anschauen ]

erstellt am 12.02.2015 um 23:53 Uhr       Zitatantwort        #1905700

Bei der 350$ teuren Collector's-Edition sind 5 Lizenzen enthalten. Die Collector's-Edition als Einzellizenz ist bereits für 240$ erhältlich. Für ein Spiel dieser Machart, finde ich die Preise dennoch maßlos überzogen.

Aber das hat bei "Wizards of the Coast" ohnehin Tradition. Dort hatte man noch nie ein Problem damit, selbst minderwertige Plastikfiguren zu Mondpreisen verkaufen zu wollen, als wären es handgeschnitzte und mundgeblasene Unikate eines begabten Künstlers.

Aufgrund der aktuell spärlichen Informationen, weiß ich noch gar nicht, was ich von "Sword Coast Legends" so recht zu erwarten habe:

Die Grafik ist o.k. - erinnert mich an "Divinity: Original Sin". Somit verbuche ich diese mal unter nett und zweckmäßig. Zu hohe Erwartungen an Artwork und Technik darf man bei einem Old-School-RPG ja auch im Jahre 2015 weiterhin nicht haben und muss froh sein, dass man überhaupt mit halbwegs modernem 3D beglückt wird.

Was ich bislang überhaupt nicht einschätzen kann, ist das Gameplay. Jedenfalls habe ich kaum Lust auf Multi-Player, möchte auch kein Spielleiter sein und erst recht nicht einen solchen vorgesetzt bekommen.

Wenn das also der Versuch sein soll, klassisches Pen-&-Paper-Ambiente zu digitalisieren, indem man es nahezu 1:1 in ein Online-CRPG konvertiert, dann ist das definitiv das falsche Spiel für mich. Aber vielleicht finden ja Freunde der Hochwaldallianz daran gefallen...

--
NWN2 Character Building Tutorials: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] & [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 00:54 Uhr       Zitatantwort        #1905703

Roman Kelthen schrieb am 12.02.2015 um 23:53 Uhr:

Aber das hat bei "Wizards of the Coast" ohnehin Tradition. Dort hatte man noch nie ein Problem damit, selbst minderwertige Plastikfiguren zu Mondpreisen verkaufen zu wollen, als wären es handgeschnitzte und mundgeblasene Unikate eines begabten Künstlers.


Mal ganz davon abgesehen, dass es einfach ungeschicktes Marketing ist:

Hey, wir arbeiten an einem neuen Spiel unter Leitung von nem Typen, der bei DA:O mitgemischt hat. Richtige Infos gibt's noch keine ... aber kauft doch schonmal unsere 250$ teure CE, exklusiv in unserem Store.

Also wenn ich interesse an dem Teil hätte, würde ich so viel Geld nur bei nem Store kaufen, dem ich vertraue. - Und das bedeutet u.a. ein Store, der aus Deutschland ohne Zoll und in Euro verschickt.
De/Movit

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 01:01 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1905704

Du überschätzt die Bedeutung des deutschen Marktes für D&D-Produkte. Das Spiel will gar nicht in der Oberliga mitspielen, das richtet sich gezielt an Fans, die vermutlich überwiegend aus dem angelsächsischen Raum kommen.

Ich warte einfach mal ab. Gibt nix zu verlieren, nur zu gewinnen.
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 01:32 Uhr       Zitatantwort        #1905705

Ah nein, seh schon, dachte Hasbro spielt ausnahmsweise Publisher, aber ist wohl nur Digital Extremes tätig - und die haben natürlich keinerlei EU-Zweig - von daher ist es wohl verständlich.

Gute Vermarktung sieht dennoch anders aus.
Roman Kelthen

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 02:05 Uhr       Zitatantwort        #1905706

De/Movit schrieb am 13.02.2015 um 01:01 Uhr:

Du überschätzt die Bedeutung des deutschen Marktes für D&D-Produkte. Das Spiel will gar nicht in der Oberliga mitspielen, das richtet sich gezielt an Fans, die vermutlich überwiegend aus dem angelsächsischen Raum kommen.

Das glaube ich eher weniger. Denn die englischsprachigen D&D-Fans, welche sich heute noch für klassisches P&P interessieren, sind auch nur noch ein kleiner Haufen. Sieh dir mal den offiziellen [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] an. Die haben nicht mal 55k Abonnenten - weltweit wohlgemerkt! Über solch eine geringe Fanbase lacht ja jeder professionelle Let's Player und sucht sich 'nen lukrativeren Job.

Erschwerend für "Sword Coast Legends" kommt noch hinzu, dass die Spieleveteranen der 80er und 90er Jahre, überwiegend kein Interesse an Multiplayer haben. Die Jüngeren, die MMO-affinen, wissen wiederum kaum mehr was mit P&P anzufangen. Und die Fraktion der heutigen Browser-Spieler, alt aber online, verachten jede Form von Komplexität.

Weltweit ihre alten noch verbliebenen P&P-D&D-Fans, welche zudem Online-CRPG-Affinität mitbringen müssen, für "Sword Coast Legends" zu gewinnen, sollte also aus Marketing- und Vertriebssicht das Minimalziel sein. Ansonsten sehe ich für das Projekt keinen wirtschaftlichen Erfolg.

--
NWN2 Character Building Tutorials: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] & [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Rabenrecht

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 09:37 Uhr       Zitatantwort        #1905710

Roman Kelthen schrieb am 13.02.2015 um 02:05 Uhr:

Das glaube ich eher weniger. Denn die englischsprachigen D&D-Fans, welche sich heute noch für klassisches P&P interessieren, sind auch nur noch ein kleiner Haufen. Sieh dir mal den offiziellen [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] an. Die haben nicht mal 55k Abonnenten - weltweit wohlgemerkt!


Was hat die Anzahl Abonnenten von irgendeinem youtube-Kanal mit der Anzahl D&D-Spielern zu tun?
TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 09:41 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1905712

Mal davon ab das der Groß der Rollenspieler die ich kenne keine Youtube Channels schaut (mich eingeschlossen)
Rabenrecht

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 10:35 Uhr       Zitatantwort        #1905716

Ja, auf diesen nicht bestehenden Zusammenhang wollte ich mit meiner Fragen hinweisen.
C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 13.02.2015 um 11:14 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1905717

Er mag es etwas schwarzer malen als es ist, aber dass die Nische der D&D-Fans, die auch Computer spielene wollen und nicht permanent davon schwadronieren wie viel geiler P&P ist, dürfte schon nicht so groß sein.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Roman Kelthen

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 11:47 Uhr       Zitatantwort        #1905722

YouTube ist ein hervorragender Indikator, die Interessen der Spieler zu ermitteln. Sowohl für die Jüngeren im Allgemeinen als auch für IT-affine Ältere wie mich, ist YouTube inzwischen das primäre Portal zur Beschaffung von Informationen und Unterhaltung.

YouTube ist eben nicht mehr das, was es vor vier Jahren noch war - eine Zweitvermarktung von TV-Sendungen und schlechten Amateur-Videos, sondern hat dem klassischen Fernsehen inzwischen komplett den Rang abgelaufen.

Heutzutage wird explizit für YouTube (oder auch Twitch) produziert - in gigantischen Mengen und hoher Qualität. Sehenswerte YouTube-Kanäle sprießen wie Pilze aus dem Boden und oftmals frage ich mich, wer eigentlich noch nicht damit sein Geld verdient bzw. verdienen will. Was auch verständlich ist, denn kein Smartphone, kein Tablet, kein Smart-TV und keine Next-Gen-Konsole kommt heute mehr ohne YouTube-App daher. Im Gegensatz zu Wettbewerbern wie Vimeo hat es Google eben verstanden, in ihren Apps eine Konnektivität zu integrieren, die ihresgleichen sucht.

--
NWN2 Character Building Tutorials: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] & [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Aszathoth

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 12:02 Uhr       Zitatantwort        #1905724

Falsche Kausalität.
Wieso sollte sich D&D über Youtube selbst bewerben müssen? Bei PnP geht es um Text, Wizards hat seine eigenen Seiten wo sie ihren eigenen Content veröffentlichen. Der Mangel an YT-Abonnenten ist absolut kein Indikator für einen Mangel an Popularität.

Nur mal zum Vergleich habe ich andere größere Franchises und deren Kanäle gesucht. DSA selbst hat nix und Ulisses lediglich 860 Abonnenten, Pathfinder selbst hat nix und Paizo lediglich ~1k, Warhammers Workshop hat etwas unter 50k, Catalys Game Labs mit ihrem Shadowrun ist quasi nicht existent.
Entweder hat also die gesamte Welt aufgehört PnP zu spielen, oder du hast einen ziemlich offensichtlichen Fehlschluß begangen.

--
Despair

TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 12:08 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1905725

Roman Kelthen schrieb am 13.02.2015 um 11:47 Uhr:

YouTube ist ein hervorragender Indikator, die Interessen der Spieler zu ermitteln. Sowohl für die Jüngeren im Allgemeinen als auch für IT-affine Ältere wie mich, ist YouTube inzwischen das primäre Portal zur Beschaffung von Informationen und Unterhaltung.


Uh, Pauschalaussagen sind grundsätzlich falsch. Und ja, dieses Paradoxon gerade ist gewollt.

Ansonsten stimme ich mit dem geschriebenen von Aszathoth überein.
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 12:20 Uhr       Zitatantwort        #1905726

Naja, dass das klassische Pen & Paper etwas an Verkaufsstärke verloren hat, kann man sicherlich annehmen. Ich wäre allerdings an den Hintergründen dieses Deals interessiert: Hat Hasbro ggfs. die Lizenzkosten verringert, weil sie (mal wieder) versuchen wollen, durch CRPGs ihre Reichweite zu erhöhen? Oder ging's den Machern tatsächlich nur um ein P&P-System, das mit dem Dungeon Master-Modus leichter funktionieren würde.

Naja, wenigstens hat man aufgehört zu versuchen Eberron zu pushen. Das Setting mochte ich nicht.
Roman Kelthen

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 12:23 Uhr       Zitatantwort        #1905727

@Aszathoth:
Wie gut läuft denn aktuell das Geschäft mit P&P? Ich höre und sehe schon seit Ewigkeiten nichts mehr davon. Und welchen Stellenwert hatte es denn früher? War es nicht seit Anbeginn ein Nischenthema für Nerds, welches lediglich den späteren PC-Umsetzungen zu verdanken hat, dass es heute überhaupt noch relevant ist?

Auch das Geschäftsmodell mit P&P finanziert sich nicht aus Nostalgie, sondern aus erneut zahlungswilligen Kunden. Und wo sollen die sein, wenn es kaum mehr jemanden interessiert?

Dass man bei "Wizards of the Coast" das Thema Online-Marketing fast vollständig verschlafen hat, belegen u.a deren YouTube-Kanäle. Da präsentiert sich heute jeder 14-jährige Let's Player professioneller. Und hat nicht selten sogar deutlich mehr aktive Fans...

--
NWN2 Character Building Tutorials: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] & [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Aszathoth

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 12:41 Uhr       Zitatantwort        #1905728

Ich habe niemals behauptet daß das P&P-Geschäft boomt und in seiner Blütezeit steht, lediglich daß irgendwelche Youtube-Zahlen absolut gar keinen Zusammenhang damit haben, weil die Plattform einfach nicht sonderlich gut mit dem Produkt korelliert.

Du sagst du hörst und siehst nichts mehr davon. Hast du denn früher an jeder Ecke was davon gesehen und gehört? Bei diesem sogenannten Nischenthema für Nerds?
Und glaubst du ernsthaft daß PnP heute tot wäre, wenn es das CRPG nicht gegeben hätte?

Ich gebe dir absolut damit Recht daß die meisten Publisher unfähig waren den Sprung auf die moderne Online-Distribution zu machen, bzw es sogar immer noch sind. Der Rest den du schreibst ist jedoch haltlos und sogar widersprüchlich.
Mit konkreten Verkaufszahlen von Quellenbüchern verschiedener Editionen oder dem Thema des Internets, wo man heutzutage an alle Quellen gelangen kann ohne auch nur 'nen einzigen Euro zu bezahlen, käme man eher zu 'ner Erkenntnis.

Ich finde das Spiel sieht ganz interessant aus und der Ansatz mit dem Sl-Modus kann sehr viel Potential haben, wenn die Mod-Fähigkeit des Spiels entsprechend hoch ist.

--
Despair

De/Movit

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 12:45 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1905730

Roman Kelthen schrieb am 13.02.2015 um 12:23 Uhr:

War es nicht seit Anbeginn ein Nischenthema für Nerds, welches lediglich den späteren PC-Umsetzungen zu verdanken hat, dass es heute überhaupt noch relevant ist?

Dungeons & Dragons war nicht nur ein Nischenthema. TSR gehörte seinerzeit mal zu den Firmen mit dem größten Umsatzwachstum, afaik Inc 500 Liste. Im Kern geht auch das gesamte CRPG-Genre auf erste Umsetzungsversuche von D&D auf universitären Großrechnern zurück, Wizardry war sogar ein ziemlich offensichtlicher Klon von D&D. Aber selbst Mattel nutzte die D&D-Lizenz für Spielzeugprodukte, die auch mit TV-Werbespots beworben wurden. Hinzu kommt eine in den USA quälende Debatte um Realitätsflucht und Aufforderung zum Satanismus, nach dem Selbstmord eines Schülers. R.A. Slavatore landet mit seinen Drizzt-Romanen ebenfalls regelmäßig auf der Bestseller-Liste, wo früher auch mal die Drachenlanzen zu finden waren. D&D kann man daher zumindest für die USA durchaus als kulturell prägend bezeichnen. Etwas, was übrigens auch im ZDF-Beitrag zum 10jährigen Jubiläum von WoW thematisiert wurde, oder im Buch "Drachenväter" von Spiegel-Redakteur Konrad Lischka. Ich würde sogar behaupten, dass D&D für die gesamte Fantasy mindestens genauso prägend war wie Tolkiens Herr der Ringe. Den indirekten Einfluss auf jüngere Fantasy-Autoren darf man nicht unterschätzen.

Ein gut gemachtes D&D-Spiel kann auf dem englischsprachigen Markt sicher einige Spieler erreichen. Für kleinere Spiele wie Arena of War oder Lords of Waterdeep, was eine Umsetzung eines Brettspiels ist, reicht die Zugkraft der Marke jedenfalls noch locker aus. Auch D&D 4 hatte ja bereits den Ansatz, computergestützte Suplement-Angebote einzubinden. Die berechtigte Frage ist natürlich, ob Sword Coast Legends gut genug ist, um sowohl für Tabletop-Spieler als auch Gamer interessant zu sein.
Roman Kelthen

Profil anschauen ]

erstellt am 13.02.2015 um 13:22 Uhr       Zitatantwort        #1905731

Wenn P&P bzw. D&D jemals diese Massenkompatibilität gehabt hat, weshalb gab es dann nie eine würdige Hollywood-Filmproduktion, sondern nur wenige Trash-Movies zum Fremdschämen? Obwohl mit "Herr der Ringe" und der aktuell verfilmten Hobbit-Trilogie großes Interesse für Fantasy in der breiten Masse vorhanden ist.

Bislang spült jeder Marvel-Held mehr Geld in die Kassen als eine D&D-Geschichte an der Schwertküste. D&D hatte seine Dominanz innerhalb der RPG-Fans, niemals jedoch eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung. Etwas, was man aber offensichtlich jedem Marvel-Helden zutraut.

Man darf nicht vergessen, dass man in den 80er und bis Mitte der 90er Jahre noch zu den "seltsamen Typen" gehörte, wenn man sich überhaupt mit Computern beschäftigte. Die RPG-Spieler waren davon eine kleine Fraktion und die (A)D&D-Fans eine noch kleinere Gruppierung darin. Und diejenigen, die das Ganze auch noch als P&P gespielt haben, waren sicherlich noch weniger.

--
NWN2 Character Building Tutorials: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] & [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Seite: 1 2 3 4 5 6 >>
Druckansicht   Thema: Sword Coast Legends angekündigt  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Rollenspiele Allgemein Rollenspiele Allgemein

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.22 sec