Willkommen Anonymous, es sind 42 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Film- und Fernsehforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: Teerbaby
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: James Bond 007: Spectre
Seite: 1
C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 09.11.2015 um 11:28 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1923103

Kurzum und gerade heraus:

Für mich ist "Spectre" der zweitschlechteste der Craig-Bonds. "Quantum" war mieser und irgendwie lustloser. Craig machte dort eine gute Figur. So auch hier: Über seine Darstellung kann man, trotz seiner bizarren Presseauftritte zum Film, nicht meckern. Bond kriegt oft genug auf die Fresse, aber er ist mittlerweile erfahren genug, um mit den Gefahren umzugehen. (Ich fand es an der Stelle nicht schlecht, dass sie die Nummer aus "Skyfall" mit dem alten Eisen fortgelassen haben.) In den Actionszenen macht er eine extrem gute Figur. Gerade diese sind wieder sehr gelungen, genauso wie der Soundtrack oder generell die Kameraarbeit: Das ist hohes Niveau, es wird nicht geklotzt, und trotzdem bleibt alles übersichtlich. Brutal ebenso, aber nicht zu brutal. Das gefiel mir sehr.
Dadurch konnte man dann auch die Löcher im Plot überbrücken. Wobei ich auch hier erst einmal nicht direkt von solchen sprechen würde, sondern von einer gewissen Lustlosigkeit. Die Geschichte, die alle vorangegangenen Craig-Bonds verbinden soll, kommt da einfach etwas zu platt rüber. Das wirkt sich auch auf den Bösewicht aus, der an und für sich gut dargestellt wird, aber durch das Drehbuch viel zu diffus und wenig bedrohlich wirkt. Man hätte auch viel mehr aus der gemeinsamen Vorgeschichte machen können, die hier einfach eher platt reingebracht wird. Gute Ansätze waren aber da, genauso wie bei den Nebenfiguren, wo insbesondere Q, M und der Handlanger eine gute Figur machen. Die Figur des C hätte etwas ambivalenter angelegt werden können. Das Bondgirl Dr. Swann war zwar tough, aber auch sie hatte kaum echtes Profil.

Fazit: "Spectre" schließt den Kreis, wirkt aber bezüglich der Handlung etwas zu bemüht und lustlos. Dafür wird der Film nicht langweilig und bietet klassische Bond-Tugenden (Gadgets, Reisen um die Welt und vor allem gute Action mit schönem Score).

3,5/5

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

DancingShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 09.11.2015 um 12:07 Uhr       Zitatantwort        #1923106

Also der Drittbeste?
C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 09.11.2015 um 12:15 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1923109

Wie du es nehmen willst. Ist ja definitiv kein schlechter Film.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Seite: 1
Druckansicht   Thema: James Bond 007: Spectre  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Film- und Fernsehforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.02 sec