Willkommen Anonymous, es sind 47 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Film- und Fernsehforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: Teerbaby
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Warcraft: The Beginning
Seite: 1
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 04.06.2016 um 23:45 Uhr       Zitatantwort        #1928687

ist kein Meisterwerk oder ein zweites Herr der Ringe, aber man kann es sich gut ansehen. Ein paar, sehr wenige Szenen und Entscheidungen sind zum Fremdschämen, aber alles in allem ein solider Film.

Erwartet nicht zu viel und ihr werdet angenehm überrascht. Welche Sachen fand ich nicht so passend?


Spoiler:
-Khadgars Pornobalken
-das komödiantische Timing ist in einigen Szenen etwas kaputt
-wie verwirrend die Motivation der Orkstämme ist: Wir hören auf Gul'dan. Wir wollen unsere Traditionen. Orgrim kann machen, was er will. Durotans Betrug wird nicht sofort mit einer Exekution geahndet.


Alles in allem aber doch eher ein Film für Fans, auch wenns meinen Mitbewohner, der keine Ahnung von Warcraft Lore wohl besser als mir gefallen hat.

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

McCrazy

Profil anschauen ]

erstellt am 05.06.2016 um 10:44 Uhr     ICQ 79142685  Zitatantwort        #1928692

Nakor und ich haben den Film auch geschaut. Man muss halt Lore-mässig damit rechnen, dass manche Sachen für den Film (und mögliche Nachfolger) angepasst/abgerundet wurden. Er basiert wohl auf der Warcraft-Welt aber hat nicht direkt mit dem Spiel zu tun.

Ansonsten fanden wir ihn ganz gut. Da haben wir schon schlimmere Umsetzung von 'Spiel-Vorlagen' gesehen.

--
You people today... you are the John Snows of Hardcore. You. Know. Nothing.

Administrator
Pandur

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
RPGuides.de

Geistiger Führer des Boards

erstellt am 05.06.2016 um 11:17 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1928693

Er ist zumindest besser als die Uwe Boll Umsetzungen Optisch fand ich ihn echt schön anzusehen. Die Handlung selbst war wenig spannend. Da hätte man mMn mehr machen können. Es war ein solider Anfang. Wenn die Einspielergebnisse stimmen, bekommen wir ja vielleicht einen besseren zweiten Film

Das hat jetzt weder was mit dem Spiel noch dem Film zu tun. Aber warum bauen die das Dark Portal eigentlich immer so hoch? Das dauert doch fünf oder sechs mal so lange und es gehen eh nur Fußsoldaten durch

Was die Lore an geht, habe ich das Ganze nicht verstanden. Ich glaube, Dalaran war damals noch keine fliegende Stadt (sondern noch im Alterac Tal). Trotzdem wurde es im Film behauptet. Das hätte ich verstanden, wenn man tatsächlich eine schicke Aufnahme von der fliegenden Stadt gezeigt hätte. Stattdessen gab es aber nur Aufnahmen von irgendwo in der Stadt, wo das keinen Unterschied gemacht hat.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 05.06.2016 um 11:26 Uhr       Zitatantwort        #1928694

Pandur schrieb am 05.06.2016 um 11:17 Uhr:

Das hat jetzt weder was mit dem Spiel noch dem Film zu tun. Aber warum bauen die das Dark Portal eigentlich immer so hoch? Das dauert doch fünf oder sechs mal so lange und es gehen eh nur Fußsoldaten durch


Die Antwort lautet Siege Gear! Trebuchets, Belagerungstürme etc.


--
Karras

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 05.06.2016 um 11:48 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1928695

dachte immer das sind style gründe. :p

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

McCrazy

Profil anschauen ]

erstellt am 05.06.2016 um 11:59 Uhr     ICQ 79142685  Zitatantwort        #1928697

@ Tor

Möglicherweise, damit der eine oder andere grossgewachsene Eredar oder Grubenlord durch passt. In den Büchern um die erste grössere Legions-Invasion 'The war of the ancients' dauerte es ja Tage, wenn nicht Wochen bis die Hochelfen ein Portal gross genug herangezaubert hatten bis die richtig 'fetten' Bosse durch kommen konnten.

Wenn das nicht der Grund ist, könnte es ganz normaler Grössenwahnsinn sein und/oder, weil die Statuen besser zur Geltung kommen.

--
You people today... you are the John Snows of Hardcore. You. Know. Nothing.

Eberon

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Garde der Allianz

erstellt am 05.06.2016 um 14:46 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1928705

Würde den Film schon sehr gerne sehen, aber leider läuft er hier in der Gegend nirgendwo in 2D.

Pandur schrieb am 05.06.2016 um 11:17 Uhr:

Was die Lore an geht, habe ich das Ganze nicht verstanden.
Filme und Spiele sind zwei unterschiedliche Universen. (Vgl. Marvel-Filme)


--
… wande si ne wizzen waz si tuont …

McCrazy

Profil anschauen ]

erstellt am 05.06.2016 um 15:04 Uhr     ICQ 79142685  Zitatantwort        #1928706

Eberon, was ist das Problem mit 3D? Die Technik hat in den letzten Jahren extreme Fortschritte gemacht. Ich hab auch damit gerechnet, dass mir übel wird, aber war gar nichts. 2D gabs hier im weiten Umkreis auch nichts.

--
You people today... you are the John Snows of Hardcore. You. Know. Nothing.

Eberon

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Garde der Allianz

erstellt am 05.06.2016 um 15:36 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1928707

Ich kann schlicht nicht dreidimensional sehen.

--
… wande si ne wizzen waz si tuont …

Vampire

Profil anschauen ]

erstellt am 05.06.2016 um 16:05 Uhr     Skype Kolja Kallies  Zitatantwort        #1928709

Hab mit 3D auch immer wieder mal Probleme und ich achte auch drauf in welchen Sälen im Kino der Film läuft. Manche gehen gar nicht, da seh ich doppelt.

Aber zum Film sollte man erwähnen dass es die Adaption eines Computerspieles ist und wie die für gewöhnlich in der Vergangenheit waren, ist ja bekannt. Siehe FarCry, Tom Raider oder Blood Rayne.
Unter dem Aspekt ist der Film ganz brauchbar. Hab mich zumindest nicht gelangweilt oder die 10 Euro Eintritt zurück gewünscht.

--
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." - Kurt Cobain

Administrator
O Love

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Verfechter für Recht und Schreibung

Der böse olv

erstellt am 05.06.2016 um 18:36 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen  ICQ 14510894  Zitatantwort        #1928713

Eberon schrieb am 05.06.2016 um 15:36 Uhr:

Ich kann schlicht nicht dreidimensional sehen.

Ich auch nicht. Da es hier vor Ort die Filme meistens nur in 3D gibt, muß ich wohl oder übel trotzdem die Brille aufsetzen, damit das Bild nicht verschwommen ist. Tja, und natürlich den Aufpreis bezahlen...

--
Thou shalt take this sword of thermonuclear explosions +2 and...

Wollbaer

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Bastelbär der [LV]

erstellt am 05.06.2016 um 18:50 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1928714

@3d-blinde: es gibt doch für passiv-3d-fernseher diese dualplay-brillen, wo beide augen die gleiche polarisierung sehen. vieleicht hilft euch die im kino.

--
"Mehr Arbeitsspeicher erhöht bei jedem Computer die Schwuppdizität, seine gefühlte Geschwindigkeit."
c't 8/08

Eberon

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Garde der Allianz

erstellt am 05.06.2016 um 19:07 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1928715

Ich bin Brillenträger. Brille über Brille ist schlicht Mist. Und für dieses deutlich schlechtere Filmvergnügen soll ich dann auch noch Aufpreis zahlen? Ne, laß mal!

Ich warte schlicht bis der Film auf DVD erscheint. Dann kann ich ihn wenigsten gleich im Original sehen.

--
… wande si ne wizzen waz si tuont …

Wildman

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Haus Thaveruil, Ainkhurn, Velti'Enorethal

erstellt am 05.06.2016 um 19:19 Uhr       Zitatantwort        #1928716

Ich sehe das ähnlich wie Eberon, da ich ebenfalls Brillenträger und von zwei Brillen irritiert bin, was sowohl die Sicht als auch das Gefühl auf der Nase betrifft.

Ich habe zwar vor langer Zeit Warcraft 1+2 gespielt, 3 mal angefangen, aber mit dem Hintergrundwissen bin ich im Detail nicht vertraut. Abweichungen würden mir also wahrscheinlich nicht auffallen. Was den Film für mich einigermaßen interessant macht, sind die vor Pathos überquillenden und mit überzeichneten Figuren ausgestatteten, aber auch bewegenden Zwischensequenzen der Blizzard-Spiele. Ob und wie das in einen abendfüllenden Film übertragen worden ist, macht mich neugierig. Aber wahrscheinlich werde ich den Film auch erst in ein paar Jahren im Fernsehen gucken.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] aus dem Elfenhaus [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 08.06.2016 um 00:46 Uhr       Zitatantwort        #1928778

Hab ihn gerade gesehen. Als WoW-Spielerin war mir alles vertraut und machte soweit Sinn.

Ich mochte die beiden Magier und die Magiedarstellung sehr gut ^^

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

Seite: 1
Druckansicht   Thema: Warcraft: The Beginning  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Film- und Fernsehforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.17 sec