Willkommen Anonymous, es sind 42 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Rollenspiele Allgemein Rollenspiele Allgemein


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: McCrazy
Moderatoren: McCrazy
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Pathfinder Kingmaker CRPG
Seite: 1
Rabenrecht

Profil anschauen ]

erstellt am 26.06.2017 um 20:02 Uhr       Zitatantwort        #1936170

rpgboard, was ist los?

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] läuft noch, 600k Ziel wurde erreicht.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Für diejenigen, denen der Titel nichts sagt:
Pathfinder ist die Weiterführung von D&D 3.5 von der Firma Paizo.
Kingmaker ist einer der ebenfalls von Paizo produzierten Adventure Paths, dh. eine Kampagne, die Spieler von Stufe 1 bis Stufe 20+ führt.


Infos über das Spiel, die ich mit 5 Minuten drüber gucken erhascht habe:
- Spiel ist auf Unity gebaut
- RealTime with Paus Kampf (leider! hätte mir da was im Style von Temple of Elemental Evil gewünscht, was dem Spielsystem viel eher Rechnung tragen würde)
- ziemlich BG-like Interface

Hab mal meine 28$ in den Hut geworfen
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 26.06.2017 um 20:10 Uhr       Zitatantwort        #1936171

Nach We Happy Few (seit gefühlten 10 Jahren in der Alpha-Phase) backe ich nichts mehr. Von der Grafik bin ich mehr an Pool of Radiance und Temple of Elemental Evil erinnert als an Baldurs Gate. Und ToEE ist in etwa, was ich mir unter Kingmaker vorstelle. Von der Qualität wie der Spieltiefe.

Golarion hat uns nie interessiert, weil wir Pathfinder in zwei eigens geschaffenen Homebrewelten gespielt haben. Und eine Umsetzung der Pathfinderregeln kann eine beliebige Tiefe annehmen. Von Corerulebook only bis zur Auswahl aus allen Golarion- und Paizoprodukten kann das Spiel alles sein.

Ich kaufs beim Release nach einigen Rezensionen. Hoffentlich packen sie zumindest die Expertenregeln-Klassen rein, weil der Mystiker meine Lieblingsklasse ist und einen Heiler ja jede Gruppe braucht.

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 26.06.2017 um 20:14 Uhr       Zitatantwort        #1936173

Hab den Kickstarter schon im Auge, warte aber noch wie viel da zusammenkommt, bevor ich was reinwerfe.
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 26.06.2017 um 23:40 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936177

Ich hab letztens n paar Pathfinder comics gelesen. Waren jetzt nichts außergewöhnliches, aber ganz gut. Dafür das ich sonst von dem Ding nichts kenne, sind 28$ halt irgendwie n recht hoher Einstiegspreis, finde ich...

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 26.06.2017 um 23:51 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1936178

Nun, wie das Spiel wird, keine Ahnung, aber die Kingmaker Kampange ist eine der wirklich guten PnP Kampange für PF, zumindest soweit ich sie gespielt habe, was leider nur bis mitte zweiten Buches war, da sich die Gruppe zwischenzeitlich aufgelöst hat.
Würde mich da also nicht an irgendwelchen Comics festhalten oder daran das man Golarion nicht kennt.
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 27.06.2017 um 06:00 Uhr       Zitatantwort        #1936180

Die ganzen Stories zu Golarion sind....eh. Die Helden der Comics sind typischerweise diese Beispielcharaktere für alle Klassen, entsprechend Standard sind dann die Stories.

Ich finde die Welt einfach gewollt vollgestopft mit Kram. Weil Paizo alle Märkte abdecken will, gibts notgelandete UFOs, die Androiden als Rasse ins Spiel bringen. Dann gibts alles aus den Forgotten Realms, was man nur abkupfern konnte. Wie viele Settings hat es auch ein Pseudoasien, einen ganz kalten Nordkontinent.

Ich wünschte, es wäre ein Eberronspiel, aber man kann nicht alles haben

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Rabenrecht

Profil anschauen ]

erstellt am 27.06.2017 um 17:06 Uhr       Zitatantwort        #1936182

Necris schrieb am 27.06.2017 um 06:00 Uhr:
Ich wünschte, es wäre ein Eberronspiel, aber man kann nicht alles haben


Oh ja. Wundert mich ehrlich gesagt, dass bisher noch gar nichts in die Richtung unternommen wurde (D&D Online zählt nicht )
Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 27.06.2017 um 17:13 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936183

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]. Und mehr als eins braucht man ja nun wohl wirklich nicht!

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 27.06.2017 um 17:31 Uhr       Zitatantwort        #1936184

Rabenrecht schrieb am 27.06.2017 um 17:06 Uhr:

Oh ja. Wundert mich ehrlich gesagt, dass bisher noch gar nichts in die Richtung unternommen wurde (D&D Online zählt nicht )


Hängt vermutlich damit zusammen, dass D&D mittlerweile äußerst unattraktiv für Spielemacher geworden ist. Wieso viel Geld für eine fremde Lizenz rauswerfen, die auf dem Videospielmarkt kaum noch Marktwerk und Bekanntheit hat (danke Atari) und man nicht einmal frei über Story und Charaktere bestimmen kann?

Plus: Korrigiert mich wenn ich mich irre, aber hat WotC die Forgotten Realms mit dem letzten Update nicht total über den Haufen geworfen, sprich: Die beliebteste D&D Welt total unbeliebt gemacht?
TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 27.06.2017 um 19:10 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1936185

Wedge schrieb am 27.06.2017 um 17:13 Uhr:

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]. Und mehr als eins braucht man ja nun wohl wirklich nicht!


Danke, brauch ich das nich zu erwähnen

Therak schrieb am 27.06.2017 um 17:31 Uhr:
Plus: Korrigiert mich wenn ich mich irre, aber hat WotC die Forgotten Realms mit dem letzten Update nicht total über den Haufen geworfen, sprich: Die beliebteste D&D Welt total unbeliebt gemacht?


Okay, ich korrigiere Dich.
Die Forgotten Realms wurden mit DnD4 ziemlich übel verunstaltet, aber mit DnD5 wurde das fast komplett wieder zurückgestaltet.
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 27.06.2017 um 21:00 Uhr       Zitatantwort        #1936186

Hah, ich wusste nicht mal, dass wir jetzt bei DnD 5 sind. Das passiert halt, wenn es keine CRPGs mehr gibt, die mich auf den aktuellen Stand bringen
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 27.06.2017 um 22:54 Uhr       Zitatantwort        #1936187

Therak schrieb am 27.06.2017 um 17:31 Uhr:

Plus: Korrigiert mich wenn ich mich irre, aber hat WotC die Forgotten Realms mit dem letzten Update nicht total über den Haufen geworfen, sprich: Die beliebteste D&D Welt total unbeliebt gemacht?



TheDarkShadow schrieb am 27.06.2017 um 19:10 Uhr:

Die Forgotten Realms wurden mit DnD4 ziemlich übel verunstaltet, aber mit DnD5 wurde das fast komplett wieder zurückgestaltet.


Worin auch ein wenig die Insiderwitze über das System liegen: Mystra, die Göttin der Magie ist glaube ich jetzt das vierte Mal gestorben oder so, um eine Änderung des Magiesystems ingame zu begründen. Alle 5 Jahre passiert ein grausamer Kataklysmus, der im Nachheinein doch nicht soooo schlimm war.

Schlimmer ist, dass die FR langsam Ausmaße von Aventurien annimmt. Die zentralen Stellen der Karte sind im Detail verplant. Da kannst du nicht einfach einen Magier als Händler mitten auf die Karte setzen.-

Drittens: Jedes blöde Dorf hat einen Bürgermeister, der mindestens Stufe 5-8 hat. Der könnte das Monsterproblem auf der linken Arschbacke lösen. Wieso dann also eine Truppe Newbies anheuern?

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 27.06.2017 um 23:10 Uhr       Zitatantwort        #1936188

Ja gut, das sind jetzt Dinge, die in einem CRPG nicht so schlimm sind - außer WotC / Hasbro will wirklich durchsetzen, dass die im Detail verplanten Städte auch genau so umgesetzt werden.

//Ach halt, es gibt ja noch dieses gräßliche MMORPG Neverwinter.
TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 28.06.2017 um 00:13 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1936190

Therak schrieb am 27.06.2017 um 21:00 Uhr:

Hah, ich wusste nicht mal, dass wir jetzt bei DnD 5 sind. Das passiert halt, wenn es keine CRPGs mehr gibt, die mich auf den aktuellen Stand bringen


Dann solltest Dir das mal anschauen, ist imho ein wirklich gutes DnD geworden, ordentlich entschlackt, jede Klasse hat ihre Berechtigung, bei Multiclass verliert man wirklich etwas, Prestigeklassen gibt es nimmer, Zauberer usw sind nicht nutzlos wenn sie keine Zauber mehr haben, ah und hab ich schon erwähnt das die Regeln ordentlich entschlackt wurden?
Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 28.06.2017 um 01:36 Uhr       Zitatantwort        #1936191

Ich seh jetzt keinen Nutzen darin, mir das anzuschauen.
Bei den alten Editionen konnte ich das gewonnene Wissen ja in den Computerspielen wieder einsetzen. Aber ohne Spiele brauch ich das Wissen nicht
In diesem Sinne: Ich weiß nicht ob ein System mit entschlackten Regeln eine so gute Basis für ein CRPG abgeben. Ich mag vielschichtige Charakterentwicklung
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 28.06.2017 um 10:37 Uhr       Zitatantwort        #1936193

D&D 5 ist da insofern gut, weil viele Regelentscheidungen dem SL überlassen werden. Es gibt aber mehr feste Entscheidungen, die man für ein Computerspiel speichern sollte. Und es hat kein Gesinnungsystem mehr bzw. ist das optional.

Und ich glaube, so gut das fürs P&P ist, so schade ist der Mangel dessen dann für ein cRPG.

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Rabenrecht

Profil anschauen ]

erstellt am 28.06.2017 um 23:34 Uhr       Zitatantwort        #1936209

Ich mag 5e nicht besonders. FÜhklt sich an, ob m an alles spannende aus 3.5 enferntb hätte und nur die absiolutern Barbones übrigebeliebebndn sind.

Was jetztb Golarion fürt das neue Spiel angeht: klar, ich härtte auch lieber nen Eberron Game. Aber Golarion uist im wesentlichen auch nur generische Fantasy #1337, und damit ffgenauso guzt oder schlecvht geeignent fürn RPG wie jedes anders Fantasy Heartbreaker Setting auch.

Dass WOTC Schmuh mit FR getrieben hat, ist mE. komplett irrelevant bzgl. ob das Kingmaker RPG gutb oder ncih so wird. Dass da D&D irfgendwo aufm label zu finden ist odert nicht ist eigentlichegal. Deswegen hab ich versucht zu backen (Creditkarte ist abgelaufen... mist), weils nen RPG istl. HNicht weil Pathfinder oder Golarion.

*pretty much drunk9*
TheDarkShadow

Profil anschauen ]

erstellt am 29.06.2017 um 12:18 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 306869606  Zitatantwort        #1936214

Zweierlei, DnD5 find ich imho sogar ziemlich gut was sie sich aus den alten Versionen rausgepickt haben und sehe das nicht als barebone.
Zweitens, vermutlich hier nicht interessant, aber seid letzten Monat, glaub, gibt es das Regelwerk sogar auf deutsch^^

Ansonsten, um wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen, ich bin durchaus auf das PF-PC-Rollenspiel gespannt, gerade auch wegen der Kampange, welche sie ausgewählt haben.
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 30.06.2017 um 06:06 Uhr       Zitatantwort        #1936219

Was war denn an den 3.5 Grundregeln "spannender"?

Du hast momentan nur den immensen Vorteil, eine SCHWEMME an Büchern für 3.5 zu haben während die für D&D 5 nur eine handvoll Zusatzbücher hast.

Die Bücher zu 3.5 kannst du im P&P Pathfinder gut einsetzen, aber in einem Computerspiel wird es wohl größtenteils irrelevant sein, weil man sich sowas lizenzieren lassen muss und es entsprechend auf vanilla PF rauslaufen wird - was auch nicht gerade innovativ ist, weils prinzipiell 3.5 Grundregeln sind.

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 02.07.2017 um 12:26 Uhr       Zitatantwort        #1936244

Also wenn es bei diesen Beträgen bleibt, warte ich doch erstmal den Release ab, bevor ich Geld da reinpumpe.
Godfather101

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
2 stunden mit annah in vegas verheiratet und dann schon wieder geschieden!MAN war das ne geile Zeit!

EVE-Mentor

erstellt am 02.07.2017 um 12:52 Uhr       Zitatantwort        #1936245

Ohne paypal-backing möglichkeit bin ich eh raus, von daher, mal schauen was da kommt.
Wenns gut ist, nehm ichs bei nem Sale mit.

--
"Excuses are the refuge of the weak"
Dawn of War 2 - Chaos Rising.

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 10.07.2017 um 10:44 Uhr       Zitatantwort        #1936347

Paypal-backing ist drin.
Wie dem auch sei, angeblich ist das Spiel ja bereits finanziert und hat einen Publisher, der Kickstarter dient nur zum Erweitern.

Dumm nur, dass das im Kickstarter nirgends erwähnt wird und man sich die Info von x-Seiten zusammensuchen muss.

Noch ein Grund mehr, wieso ich da vorsichtig bin.
Seite: 1
Druckansicht   Thema: Pathfinder Kingmaker CRPG  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Rollenspiele Allgemein Rollenspiele Allgemein

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.09 sec